Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Schweden: Mann überlebt angeblich zwei Monate in eingeschneitem Auto

Schweden: Mann überlebt angeblich zwei Monate in eingeschneitem Auto

Archivmeldung vom 20.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Ute Pelz  / pixelio.de
Bild: Ute Pelz / pixelio.de

In Schweden hat ein Mann bei eisigen Temperaturen angeblich zwei Monate lang in seinem eingeschneiten Auto überlebt. Das Fahrzeug des 45-Jährigen sei in einem Waldstück rund 1,5 Kilometer von der nächsten Hauptstraße entfernt auf einem Waldweg von Schneemobilfahrern entdeckt und den Behörden gemeldet worden, sagte ein Polizeisprecher.

Der stark unterkühlte und abgemagerte Mann gab gegenüber den Polizeibeamten an, am 19. Dezember mit dem PKW im Schnee stecken geblieben zu sein. Er habe sich von Schnee ernährt und dank seines Schlafsacks überlebt. Man halte die Angaben des 45-Jährigen für glaubwürdig, teilte die Polizei mit, die rund um das Auto keine Spuren feststellen konnte. Eine Vermisstenmeldung, die auf den Mann passe, habe allerdings nicht vorgelegen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: