Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Bundespolizei rettet Afrika-Reise eines Mannes

Bundespolizei rettet Afrika-Reise eines Mannes

Archivmeldung vom 19.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Fraport AG
Bild: Fraport AG

Die Bundespolizei Hamburg hat die Reise eines Mannes aus Kiel, der am Freitag von seiner Heimatstadt über die Flughäfen Hamburg und Frankfurt am Main nach Südafrika fliegen wollte, gerettet. Dem Kieler fiel erst in Frankfurt auf, dass er seinen Reisepass daheim vergessen hatte, wie die Bundespolizei Hamburg mitteilte.

Die Schwester des Reisenden hatte das Missgeschick bereits bemerkt und machte sich auf den Weg zum Hamburger Flughafen. Dort übergab sie den Reisepass an die Beamten der Bundespolizei. Diesen gelang es, den Pass einem Piloten einer Fluggesellschaft mit dem Ziel Frankfurt am Main mitzugeben. Die Frau übermittelte ihrem Bruder die freudige Botschaft und bedankte sich im Namen ihres Bruders bei den hilfsbereiten Beamten der Bundespolizei.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Wozu ist Dein Körper da?
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte regent in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen