Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Indonesien: Passagiermaschine kollidiert mit Kuh

Indonesien: Passagiermaschine kollidiert mit Kuh

Archivmeldung vom 09.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Lion Air ist eine indonesische Fluggesellschaft mit Sitz in Jakarta und Drehkreuz auf dem dortigen Soekarno-Hatta International Airport.
Lion Air ist eine indonesische Fluggesellschaft mit Sitz in Jakarta und Drehkreuz auf dem dortigen Soekarno-Hatta International Airport.

Foto: Paul Spijkers
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Indonesien ist eine Boeing 737 der Fluglinie Lion-Air bei der Landung auf dem Flughafen Jalaluddin mit einer Kuh kollidiert. Wie die Zeitung "Jakarta Post" berichtet, erkannte der Pilot erst bei beim Aufsetzen auf der Landebahn die drei Kühe. Beim Versuch, den Tieren auszuweichen, erfasste eines der Fahrwerke eine Tier. Dabei rutschte der Flieger von der Landebahn. Die 110 Passagiere und sieben Besatzungsmitglieder kamen mit dem Schrecken davon.

Der Flughafen ist unter Piloten dafür berüchtigt, dass sich häufiger Tiere auf die Landebahn verirren. Die Einzäunung sei nicht optimal, gab der Gouverneur der indonesischen Insel Gorontalo zu.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: