Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Gebratener Menschenkopf auf Speisekarte nigerianischen Restaurants

Gebratener Menschenkopf auf Speisekarte nigerianischen Restaurants

Archivmeldung vom 12.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Flickr.com/jikatu/cc-by-sa 3.0 - STIMME RUSSLANDS
Bild: Flickr.com/jikatu/cc-by-sa 3.0 - STIMME RUSSLANDS

Behörden des nigerianischen Bundesstaates Anambra im Süden Nigerias haben ein Restaurant geschlossen, in dem Speisen aus Menschenfleisch angeboten wurden, berichten Medien. Gebratene Menschenköpfe standen sogar auf dem Speisezettel des Restaurants, meldet die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands".

Im Artikel heißt es weiter: "Polizisten entdeckten im Gebäude des Restaurants zwei menschliche Köpfe, die in Plastik eingewickelt waren. Es wurden auch mehrere Mobiltelefone und Waffen gefunden.

Ein örtlicher Pfarrer wandte sich an die Polizei, nachdem ihm nach dem Mittagessen im Restaurant eine unerwartet hohe Rechnung gebracht worden war. Als der Priester fragte, warum das Gericht so teuer war, antwortete man ihm, dass er Menschenfleisch gegessen habe."

Quelle: „Stimme Russlands"

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sozial in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen