Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Wegen Google-Maps-Fehler: Mann heiratet beinahe fremde Braut

Wegen Google-Maps-Fehler: Mann heiratet beinahe fremde Braut

Freigeschaltet am 10.04.2021 um 16:50 durch Anja Schmitt
Bild: Lupo / pixelio.de
Bild: Lupo / pixelio.de

Wegen eines Fehlers bei Google Maps ist ein Mann in Indonesien am Tag seiner Hochzeit am falschen Ort aufgetaucht und hat dabei beinahe eine fremde Braut geheiratet, wie das Portal „The Indian Express“ am Samstag berichtete.

Beim russischen online Magazin " SNA News " ist auf der deutschen Webseite weiter zu lesen: "Zu dem Vorfall kam es demnach in der Provinz Zentraljava. Eine Gruppe, die den Bräutigam begleitete, entschied sich, den Weg zum Ort der Trauung mit Hilfe von Google Maps zu bestreiten.

Ein Fehler habe sie allerdings in die benachbarte Siedlung geführt, wo eine Verlobungsfeier stattfand. Der zukünftige Bräutigam ließ seine Angebetete, Maria Ulfa, aber aufgrund einer Verspätung warten.

„Ich war schockiert, als ich die Gruppe des Mannes sah, da ich keinen von ihnen kannte“, schilderte Ulfa.

Die Hauswirte seien gastfreundlich gewesen. Während des Gesprächs mit ihnen sei einem Verwandten der Verlobten klar geworden, dass etwas nicht mit rechten Dingen zuging. Denn der Verlobte von Ulfa wurde in Kendal geboren, während die Leute, die zur Feier gekommen waren, aus Pemalang stammten.

Am Ende habe die Familie Ulfa der Gruppe geholfen, den Ort ihrer Hochzeit zu finden. Nun wundern sich die User, wie der Bräutigam nicht bemerken konnte, dass er in einem fremden Haus war."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nistet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige