Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Nach falscher Wahlprognose: Britischer Reporter isst Teile von seinem Hut

Nach falscher Wahlprognose: Britischer Reporter isst Teile von seinem Hut

Archivmeldung vom 19.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Twitter
Bild: Screenshot Twitter

Ein britischer Reporter der „Financial Times“ hat nach einer verlorenen Wette Teile von seinem Hut verspeist: er hatte eine falsche Wahlprognose gemacht und musste nun das Wort halten.

Weiter ist auf der deutschen Webseite des russischen online Magazins "SNA News " zu lesen: "Laut Medienberichten veröffentlichte Jim Pickard, politischer Chef-Reporter der Zeitung, am Freitag auf Twitter ein Video, in dem er einen schwarzen Hut zerschneidet und Teile davon aufisst.

Der Deutschen Presse-Agentur zufolge hatte die konservative Tory-Partei bei einer Nachwahl im englischen Wahlkreis Chesham and Amersham nahe London überraschend eine Niederlage erlitten. Das Unterhausmandat ging an die Liberaldemokraten - ein Ausgang, den Pickard auf Twitter noch am Vortag hartnäckig bezweifelte.

Drei Hut-Schnipsel reichten aus. Es gebe nämlich eine Sache, die noch schlimmer sei als dumme Tweets, erklärte Pickard am Ende seines Videos: „Tod durch Hut essen“.

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dekade in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige