Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Anzeigenerstatter kommt alkoholisiert mit Fahrrad zur Dienststelle

Anzeigenerstatter kommt alkoholisiert mit Fahrrad zur Dienststelle

Archivmeldung vom 10.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Bereits in der vergangenen Woche vermeldete die Polizei eine ungewöhnliche Feststellung in Bezug auf eine Trunkenheitsfahrt. In Grevesmühlen erschien ein Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol zur Vernehmung. Diese unbedachte Handlung war bereits zu dem Zeitpunkt für die Polizei eher kurios.

Nun hat sich ein derartiger Vorfall in Gadebusch wiederholt. Ein 56-Jähriger erschien mit seinem Zweirad im Polizeirevier um eine Anzeige zu erstatten.

Da der Mann jedoch um 10:15 Uhr mit einem Wert von 1,98 Promille erschien, blieb den Polizisten nichts anderes übrig, als neben der Diebstahlsanzeige auch gleich Anzeige gegen den Mann wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu fertigen.

Eine Blutprobenentnahme wurde gleich im Polizeirevier durchgeführt. Die Polizei ist zwar sehr dankbar über diese "selbststellerischen" Züge der Fahrer, bittet jedoch darum, künftig lieber keine Gefahr einzugehen. Die Polizei hat durchaus Verständnis dafür, dass das Fahrzeug solange stehen bleibt, bis die Fahrtüchtigkeit wieder hergestellt ist und sie erst dann in der Dienststelle erscheinen.

Quelle: Polizeiinspektion Wismar (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte libero in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige