Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Schock: Flugreisen bald nur noch für die Ungeimpften?

Schock: Flugreisen bald nur noch für die Ungeimpften?

Archivmeldung vom 09.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Flugzeug
Flugzeug

Foto: Juergen Lehle
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Dass Ungeimpfte im Corona-Regime mit Repressalien zu kämpfen haben, ist nichts Neues. Zunehmend entsteht nun aber der Trend, dass Unternehmen Geimpfte ablehnen. So melden Medien in Spanien und Russland Bedenken von Fluggesellschaften beim Transport von geimpften Personen aufgrund eines erhöhten Thromboserisikos während eines Fluges. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at".

Weiter berichtet das Magazin: "Aber auch eine Privatschule in Miami oder ein Urlaubs- und Bio-Bauernhof haben ihre Vorbehalte.

Geimpfte von Flugreisen ausgeschlossen

Für viele Menschen ist die Möglichkeit, wieder eine Fernreise antreten zu können ein großer Anreiz, sich eines der Impfseren gegen Covid-19 verabreichen zulassen. Umso größer dürfte die Enttäuschung sein, falls die Ansinnen einiger Fluglinien Schule machen sollten. Denn große Fluggesellschaften diskutieren offenbar, ob es ratsam ist, geimpfte Kunden wegen der Gefahr von Blutgerinnseln nach einer Corona-Impfung zu befördern.

Schon seit vielen Jahren gilt, dass Menschen mit einem erhöhten Risiko für Thrombosen nur unter strenger Aufsicht fliegen dürfen. Die Empfehlung lautet daher, dass diese Personen nicht fliegen sollten. Denn ab einer bestimmten Höhe besteht für geimpfte Personen die Gefahr von Komplikationen wie Schlaganfall, Thrombose oder Herzinfarkt, berichtet der spanische Blog mpr21.info. Auf einem russischen Portal wird es dann noch deutlicher ausgedrückt: „Geimpfte gegen COVID-19 können von Flugreisen ausgeschlossen werden“.

Privatschule in Miami nimmt keine geimpften Lehrer auf

Die Privatschule Centner Academy in Miami (Florida) hat beschlossen, keine neuen Lehrer aufzunehmen, die bereits eine Corona-Injektion bekommen haben. Die Mitbegründerin der Privatschule Leila Centner teilte den Mitarbeitern im April in einem Brief mit, dass sie die Entscheidung schweren Herzens getroffen habe. Sie bat diejenigen, die noch keinen COVID-19-Impfstoff erhalten haben, bis zum Ende des Schuljahres zu warten. Grund für diesen Schritt waren Berichte von ungeimpften Frauen, die Fehlgeburten erlitten haben, vermeintlich deshalb, weil sie Kontakt zu geimpften Menschen gehabt hatten, berichtet AP.

Urlaub am Bauernhof – Fehlanzeige

„Die Ausscheidung von Mikroorganismen der gentechnisch veränderten Impfstoffe durch Geimpfte, stellen eine Gefahr für unseren Impffreien Tierbestand dar. Um die Gefahrensituation so gering wie möglich zu halten, ist ein Urlaub / Besuch nur für UNGEIMPFTE PERSONEN / KINDER möglich“, steht auf der Webseite eines Bio-Bauernhofes zu lesen. Also auch hier gibt es, zumindest vorerst, keinen Zutritt nach einer Corona-Impfung."

Quelle: Wochenblick

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte episch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige