Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Was ist denn dies für ein extremer Sonnenbrand?

Was ist denn dies für ein extremer Sonnenbrand?

Archivmeldung vom 16.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Screenshot YouTube Video
Bild: Screenshot YouTube Video

Während einer Reportage vor der Küste des US-Bundesstaates Florida über Adlerrochen ist ein Urlauber in das Objektiv der Kamera geraten. Der Mann mit einem extrem roten Sonnenbrand zog alle Blicke der Fernsehzuschauer auf sich und lieferte unendlich viel Stoff für Spekulationen im Netz. Dies teilt das russische online Magazin "Sputnik" mit.

Weiter heißt es auf der deutschen Webseite des Magazins: "Der ABC-Sender berichtete gerade über Adlerrochen, als die Kamera plötzlich etwas Knallrotes filmte. Dabei handelte es sich um einen Mann, der im Wasser plantschte. Er war wegen seines knallroten Sonnenbrandes nicht zu übersehen.

Zahlreiche ABC-Zuschauer sowie einfache Twitter-User zeigten sich in den Kommentaren unter dem Clip geschockt von dem Gesehenen.

„Typ knusprig verbrannt“, schreibt ein User unter dem Video.

„Das ist der schlimmste Sonnenbrand, den ich je in meinem Legen gesehen habe“, kommentiert ein anderer Nutzer die Bilder.

„Ist dieser Typ in Ordnung? Ist sein Fleisch buchstäblich in Flammen?“, fragt sich ein anderer Kommentator.

Wie sich dieser Sonnenanbeter nach dem Strandausflug gefühlt hat, kann man nur erraten."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte christ in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige