Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Nachrichten AUF1 vom 29. September 2022

Nachrichten AUF1 vom 29. September 2022

Archivmeldung vom 29.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Isabelle Janotka (2022) Bild: AUF1/Eigenes Werk
Isabelle Janotka (2022) Bild: AUF1/Eigenes Werk

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Isabelle Janotka.

Dies sind die Themen:

+ Deutschland: Spekulationen über den Einsatz der Bundeswehr im Inland ab 1. Oktober
+ AfD: Polizeisturm auf Parteizentrale – eine gezielte Einschüchterung der Opposition?
+ Globalisten: Bill Gates – Milliardär, Impf-Fanatiker und vermeintlicher Menschenfreund
+ Great Reset in der Praxis: Mittelständische Betriebe stehen unter enormen Druck
+ Graz: Kommunisten im Dienst der Globalisten – Impfkampagne und Agenda 2030
+ Inflation, Rezession, Verarmung: Dramatischer Kaufkraftverlust in Deutschland
+ „Schicksale AUF1“: Covid-Impfschäden und -Nebenwirkungen sind alltäglich geworden
+ Die Gute Nachricht: Kanda sagt Corona ab – Protest der Trucker erfolgreich

Kurzmeldungen:

+ Wegen kritischer Berichterstattung: Deutscher Journalist verliert Lehrauftrag
+ Nobelflüchtlinge: Ukrainer klagen über kalte Duschen
+ Erdrückender Mietzins: Vonovia bei fälligen Mieten knallhart
+ Azocke geht weiter: Deutschland lehnt europäische Deckelung des Gaspreises ab
+ Wirtschaftskrise: Bekannter Ökonom warnt vor Rezession in den USA

Quelle: AUF1

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lassen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige