Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen WoFÜR kämpfen wir? Trauen wir uns, zu träumen!

WoFÜR kämpfen wir? Trauen wir uns, zu träumen!

Archivmeldung vom 17.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Bild: AUF1 / Eigenes Werk

„Wir schreiben das Jahr 2040. Unsere Welt hat sich gewandelt. Das Licht hat gesiegt.“ So steigt AUF1-Frontfrau Elsa Mittmannsgruber in ihren ganz persönlichen Traum einer idealen Welt ein, den sie mit uns teilt. Sie sagt: Die meisten wissen, woGEGEN sie kämpfen, aber woFÜR, das verlieren wir im Sumpf dieser ganzen negativen Entwicklungen und Debatten oft aus den Augen. Dagegen will Elsa Mittmannsgruber steuern und uns bestärken, unsere eigene persönliche Traumwelt im Geiste zu erschaffen.

Das gäbe Kraft, würde uns zentrieren und motivieren und könne den Grundstock dafür schaffen, gemeinsame Ziele im Kampf um unsere Freiheit zu formulieren. Das Buch von Elsa Mittmannsgruber „Es kommt BESSER“ (gemeinsam mit Ruediger Dahlke) finden Sie hier: https://www.auf1.shop/products/es-kommt-besser „Worte der Hoffnung“ (gemeinsam mit Stefan Magnet) hier: https://www.auf1.shop/products/worte-der-hoffnung

Quelle: AUF1

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bester in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige