Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Wie ein Fisch den Planeten zerstört: ZDFinfo über die Gier nach Lachs

Wie ein Fisch den Planeten zerstört: ZDFinfo über die Gier nach Lachs

Freigeschaltet am 30.09.2020 um 11:21 durch Andre Ott
Bild: "obs/ZDFinfo/ZDF/Jan Pollack"
Bild: "obs/ZDFinfo/ZDF/Jan Pollack"

Weltweit steht der Lachs als Speisefisch auf der Beliebtheitsskala ganz oben und ist in jedem Discounter zu finden. Doch die große Nachfrage hat weit mehr Schattenseiten als bisher bekannt. In der Dokumentation "Die Gier nach Lachs - Wie ein Fisch den Planeten zerstört" schildert Filmautor Albert Knechtel den Teufelskreis globaler Eingriffe der Lachsindustrie in Naturkreisläufe - von gigantischen Zuchtbetrieben in Norwegen bis zu abgeholzten Regenwaldflächen im Amazonasgebiet. Am Samstag, 3. Oktober 2020, 20.15 Uhr, ist der Film in ZDFinfo zu sehen.

Jährlich produziert die globale Lachsindustrie in Meeresfischfarmen 2,6 Millionen Tonnen der begehrten Speisefische - mit dramatischen Folgen für die Natur, für Pflanzen, Tiere und Menschen. Doch wo liegt die Grenze des ökologisch und ethisch Vertretbaren? Der Film rückt anhand konkreter Beispiele globale Zusammenhänge in den Fokus und zeichnet so ein umfassendes Bild. Experten werfen einen Blick auf das System und zeigen dabei auch die Möglichkeiten einer nachhaltigen Fischwirtschaft auf.

Am Sonntag, 11. Oktober 2020, 6.45 Uhr, zeigt ZDFinfo die Dokumentation "Die Gier nach Lachs - Wie ein Fisch den Planeten zerstört" erneut.

Quelle: ZDFinfo (ots)


Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abraum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige