Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Tiere der Serengeti erzählen ihr Leben: "Terra X"-BBC-Dreiteiler an Ostern im ZDF

Tiere der Serengeti erzählen ihr Leben: "Terra X"-BBC-Dreiteiler an Ostern im ZDF

Archivmeldung vom 17.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/ZDF/Matthew Goodman"
Bild: "obs/ZDF/Matthew Goodman"

Wie kommen die Tiere der Serengeti durch die Regen- und die Trockenzeit? Welche Gefahren lauern auf den großen Tierwanderungen? Welche großen und kleinen Dramen spielen sich ab?

Das ZDF zeigt mit der dreiteiligen "Terra X"-Dokumentation "Serengeti" an Ostersonntag, 21. April 2019, 19.30 Uhr, Ostermontag, 22. April 2019, 19.15 Uhr, und am Sonntag, 28. April 2019, 19.30 Uhr, die spannendsten und emotionalsten Geschichten des gleichnamigen BBC-Sechsteilers von John Downer in einer Weltpremiere (am Sendetag jeweils zeitgleich zur linearen Ausstrahlung in der ZDFmediathek).

Die Dokureihe erzählt die Geschichte der Tiere des einzigartigen Weltnaturerbes Serengeti aus Sicht eines Geiers. Er schwebt über der Landschaft und gibt den Protagonisten Namen und eine Stimme. Die Dokumentationen wurden in einem privaten Reservat der Serengeti über zwei Jahre lang und mit zehn verschiedenen Kamerasystemen gedreht. Dem preisgekrönten Tierfilmer Downer sind atemberaubende Bilder gelungen, die den Zuschauern das Gefühl geben, hautnah dabei zu sein. Jede Geschichte basiert auf realen Ereignissen in der Serengeti. Sie wurden zu einer Handlung verdichtet - dem beeindruckenden Jahreskreis in einem der letzten großen Naturreservate der Welt.

Der erste Teil "Zeit des Anfangs" an Ostersonntag, 21. April 2019, 19.30 Uhr, beginnt nach dem großen Regen in der Serengeti. Nach und nach betreten die Protagonisten die Bühne: zuerst eine Löwenmutter, die sich gerade an ein Zebra heranpirscht. Im Gebüsch versteckt warten ihre vier Jungen darauf, dass sie zurückkommt. Pavian Rafiki hat ein Auge auf ein Weibchen geworfen, kommt aber nicht gegen den aggressiven Chef des Rudels an. Und für die Elefantenkuh Nalla beginnt die Geschichte mit der Geburt ihres Babys.

Der 60-minütige zweite Teil, "Zeit der Wanderung", an Ostermontag, 22. April 2019, 19.15 Uhr, handelt von den großen Tierwanderungen. Das größte Hindernis auf dem Weg ist der Mara-Fluss, in dem erwartungsvoll Krokodile auf Beute lauern. Dort kommt auch Löwenmutter Kali zum Zug und kann ein Gnu für ihre Familie reißen. Als sie eines ihrer Jungen an einen Löwen mit dunkler Mähne verliert, weiß sie, dass sie den Schutz des Rudels braucht, um zu überleben. Zebramutter Tishala zögert lange, bevor sie mit ihrem Fohlen das Gewässer durchquert. Als ihr Fohlen im Fluss abgetrieben wird, beginnt eine verzweifelte Suche. Auch Pavianmännchen Rafiki findet keine Ruhe: Der Chef duldet keinen Konkurrenten neben sich, es kommt zum Showdown zwischen den Rivalen.

Dürre und ein Buschfeuer bedrohen das Leben der Tiere im dritten Teil, "Zeit der Bewährung", am Sonntag, 28. April 2019, 19.30 Uhr. Das trockene Gras brennt lichterloh. Löwin Kali, Pavian Rafiki, Elefantenkuh Nalla und ihr Baby laufen um ihr Leben. Es kommt zu dramatischen Szenen, und Familien werden auseinandergerissen. Als der Regen kommt, stellen sich die Fragen: Wer fehlt und wer hat es geschafft?

Quelle: ZDF (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige