Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Arzt Dr. Strasser: „WHO-Generaldirektor soll totale Macht erhalten – Medien will man gänzlich kontrollieren“

Arzt Dr. Strasser: „WHO-Generaldirektor soll totale Macht erhalten – Medien will man gänzlich kontrollieren“

Archivmeldung vom 22.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Bild: AUF1 / Eigenes Werk

Im AUF1-Gespräch nimmt Universitätsdozent Dr. Hannes Strasser zum Inhalt seines neuestes Buches „Die gestohlene Normalität“ Stellung. Hierbei betont er, dass er keine Meinungen darin äußert: „Ich zitiere Publikationen und wissenschaftliche Artikel“, lautet Strassers Einschätzung seines Werkes. Dabei weist er auf die fatalen Folgen der mRNA-Impfung hin. Und er warnt vor den unheilvollen Plänen der WHO, die durch den Pandemievertrag die totale Macht im Gesundheitswesen weltweit an sich reißen und damit die Rechte der Nationalstaaten aushebeln will.

Dabei nennt er auch die zwielichtige Rolle des WEF. Noch sei es aber nicht zu spät, sich dagegen zu wehren. Dr. Strassers Buch ist zu erwerben über: https://www.auf1.shop/products/die-gestohlene-normalitaet

Quelle: AUF1

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zahlen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige