Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen "Plusminus" - am Dienstag, 20. November, um 21.50 Uhr

"Plusminus" - am Dienstag, 20. November, um 21.50 Uhr

Archivmeldung vom 16.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Überwachungsstaat: Kontenabfragen steigen drastisch; der Staat rüstet auf. Die Zahl der technisch möglichen Kontenabrufe soll 2008 drastisch erhöht werden. Seit 2003 durchleuchtet der Staat die Konten der Bürger. Was zur Terrorfahndung eingeführt wurde, nutzen heute schon längst Finanzbehörden und Sozialämter.

Von Jahr zu Jahr sind die Abrufzahlen stark angestiegen, jeder kann ins Visier geraten. Obwohl das Bundesverfassungsgericht die Kontenabrufe kritisiert hat und 2009 die Abgeltungssteuer kommt, sollen ab nächstem Jahr noch mehr Bürger kontrolliert werden. Und das obwohl die Behörden damit überfordert scheinen, denn laut Datenschützer wurde in der Vergangenheit die überwiegende Zahl der Abrufe fehlerhaft durchgeführt.

Bankenkrise: Hausbesitzer werden in den Ruin getrieben

Wer jahrelang sein Immobilien-Darlehen abzahlt, ist der Meinung, seine Schulden würden sinken. Tun sie auch, so lange die Bank den Kredit nicht verkauft. Doch genau das machen viele Banken zurzeit. Die Crux dabei: beim Verkauf gehen Immobilendarlehen und Sicherheiten, die sogenannte Grundschuld, auf den Investor über. Da die Grundschuld aber in Höhe der ursprünglichen Darlehenshöhe bestellt wurde und nicht sinkt, schlagen die Investoren gnadenlos zu. Immobilienbesitzer, die jahrelang ihre Raten korrekt bezahlt haben, stehen plötzlich vor dem Ruin.

Neufahrzeuge noch bezahlbar?


Autofahren wird ist in Deutschland sehr teuer geworden. Nichtsdestotrotz pfropfen die Hersteller die Neufahrzeuge mit immer mehr Technik voll. Schon Mittelklassefahrzeuge Kosten hohe fünfstellige Euro-Beträge. Wer kann sich die noch leisten angesichts drastisch steigender Energiekosten und ohne Lohnwachstum? Die Zahl der Privatkäufe fällt in Deutschland stark. Hohe Kosten für den Klimaschutz Auf Hauseigentümer kommt eine riesige Kostenlawine zu: Für den Klimaschutz müssen sie viel Geld in die eigenen Wände stecken. So sehen es zumindest die Pläne der Bundesregierung vor. Und wer nicht mitmacht, soll bestraft werden. Was kommt auf Immobilienbesitzer und Mieter zu?

Quelle: Pressemitteilung ARD Das Erste

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte themse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige