Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Wallraff undercover bei BILD: NDR Medienmagazin "ZAPP" zeigt bislang unveröffentlichte Szenen

Wallraff undercover bei BILD: NDR Medienmagazin "ZAPP" zeigt bislang unveröffentlichte Szenen

Archivmeldung vom 11.08.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.08.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Günther Wallraff Bild: wikimedia.org
Günther Wallraff Bild: wikimedia.org

Das NDR Medienmagazin "ZAPP" zeigt bisher unveröffentlichte Szenen eines Films über die Undercover-Arbeit des Autors Günter Wallraff, der im Sommer 1977 vier Monate lang als Reporter unter dem Pseudonym Hans Esser bei BILD Hannover arbeitete.

Seine Einblicke und Erfahrungen in der Redaktion des Boulevardblattes veröffentlichte er damals unter dem Titel "Der Aufmacher" in einem Buch. Über Wallraffs verdeckte Arbeit bei BILD entstand außerdem ein Film, der über 30 Jahre lang gesperrt war. Teile daraus werden nun zum ersten Mal im Fernsehen gezeigt ("ZAPP", Mittwoch, 11. August, 23.05 Uhr, NDR Fernsehen).

Mathias Döpfner, der Vorstandsvorsitzende des Axel-Springer-Verlages, hat in einem Brief an Günter Wallraff versichert, dass seitens der Axel Springer AG gegen den Film nie juristische Schritte unternommen oder auch nur angekündigt worden seien. Der WDR, für den der Film damals hergestellt wurde, hat seinerseits den Sperrvermerk jetzt aufgehoben. Der Wallraff-Film von Jörg Gfrörer zeigt Aufnahmen von Wallraffs Undercover-Arbeit bei BILD, Interviews mit Günter Wallraff und einem ehemaligen BILD-Redakteur.

"ZAPP", NDR Fernsehen, Mittwoch, 11. August, 23.05 Uhr

Quelle: NDR Norddeutscher Rundfunk

 

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: