Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen ZDFzoom: Verlorene Kindheit – Wenn Kinder ihre Eltern pflegen

ZDFzoom: Verlorene Kindheit – Wenn Kinder ihre Eltern pflegen

Archivmeldung vom 26.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Lana hilft ihrem Vater, nach einem langen Krankenhausaufenthalt wieder auf die Beine zu kommen. Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Katharina Rebhan
Lana hilft ihrem Vater, nach einem langen Krankenhausaufenthalt wieder auf die Beine zu kommen. Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Katharina Rebhan

Alleingelassen und überfordert: Knapp eine halbe Million Kinder und Jugendliche in Deutschland pflegen ihre nächsten Angehörigen zu Hause. Statistisch sind das bis zu zwei Kinder pro Schulklasse. Die sogenannten "Young Carers", junge Pflegende, die eine große Verantwortung übernehmen, sind in der Gesellschaft meist unsichtbar. DerenormeDruck, der auf ihnen lastet, nimmt ihnen die Kindheit. "ZDFzoom" berichtet am Mittwoch, 27. Oktober 2021, 22.45 Uhr im ZDF, über "Verlorene Kindheit – Wenn Kinder ihre Eltern pflegen".

Die Familien, in denen Kinder und Jugendliche Pflegeleistungen erbringen müssen, bräuchten häufig schnelle und unbürokratische Unterstützung. Doch es gibt in Deutschland keinen Leistungsträger, der die ganze Familie im Blick hat. Sabine Metzing, Professorin und Pflegeexpertin von der Universität Witten-Herdecke, sieht darin ein strukturelles Problem. Sie fordert: "Deutschland muss dringend die Gesundheits-, Jugend- und Sozialhilfe miteinander vernetzen." Sie fordert ein Ministerium oder einen Dachverband, der sich dieser Schnittstelle und damit den alleingelassenen Kindern und Jugendlichen annimmt. Sie fallen bei der Diskussion um häusliche Pflege bisher durch fast alle Raster.

Drei junge Frauen geben "ZDFzoom" Einblicke in ihr Leben als "Young Carers" und erzählen von ihrem Alltag: im Haushalt tätig sein, einen Angehörigen bei der Intimpflege unterstützen oder Geschwister versorgen. "Young Carers" gehen dabei häufig über ihre eigenen Grenzen – bis hin zu Schulversagen und psychischem Zusammenbruch. Ihre Rolle begleitet sie ein Leben lang. Wer aber steht ihnen zur Seite? Wer hilft den Kindern und Jugendlichen, die sich täglich um die Pflege Erwachsener kümmern?

Quelle: ZDF (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte padr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige