Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen 3sat-Themenwoche über die "Magie der Zahlen"

3sat-Themenwoche über die "Magie der Zahlen"

Archivmeldung vom 14.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
3sat Logo
3sat Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Jeden Menschen trennen nur etwa sechs bis sieben Schritte von jedem anderen Menschen auf dieser Welt. Denn jeder kennt jemanden, der jemanden kennt, der jemanden kennt und so weiter. So können auch "normale Menschen" in durchschnittlich gut sechs Schritten eine Verbindung selbst zu Hollywoodstars herstellen. Das ist keine Zauberei, sondern hat mit der "Magie der Zahlen" zu tun, wie der Psychologe Stanley Milgram 1967 in einem Experiment herausgefunden hat: das Kleine-Welt-Phänomen.

Im Alltag halten heute häufig berufsbezogene soziale Netze Internet-Nutzern vor Augen, wie man auf erstaunlich kurzem Weg eine Verbindung zu einer anderen Person herstellen kann, denn der Computer zeigt die "Ecken" an, über die man eine gesuchte Person kennt. Zum Auftakt der 3sat-Themenwoche "Magie der Zahlen" beschäftigt sich am Mittwoch, 15. August, 20.15 Uhr, die Dokumentation "Vernetzt - In sechs Schritten um die Welt" mit dem Kleine-Welt-Phänomen. Der Film zeigt auch, dass diese verblüffende Gesetzmäßigkeit ebenso in anderen Zusammenhängen erkennbar wird, im Finanzmarkt und im Stromnetz zum Beispiel und bei der Ausbreitung von Computerviren, möglicherweise auch bei der Bekämpfung von Brustkrebs.

Am 16. August, 20.15 Uhr, beschäftigt sich im Rahmen von "Wissenschaft am Donnerstag" die 3sat-Dokumentation "Die Code-Knacker" mit einem noch vertrackteren mathematischen Phänomen: einem noch zu findenden Gesetz für die Abfolge von Primzahlen in unserem Zahlensystem. Primzahlen sind nicht nur Gehirnjogging für Mathematiker, sondern wichtig für den elektronischen Zahlungsverkehr und die dafür notwendigen Verschlüsselungen. In "Wissenschaft am Donnerstag" folgt um 21.00 Uhr die Sendung "scobel" zum Thema "Komplexität" über die boomende Komplexitätsforschung. Im 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" geht es am Freitag, 17. August, 21.00 Uhr, um sehr handfeste Zahlen, nämlich um globale Währungskriege: Was passiert, wenn große Mengen einer Währung bewegt werden?

Quelle: 3sat (ots)

Anzeige: