Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Wissenschaft Moderna führt klinische Studie mit 7.000 Kindern zwischen sechs Monaten und elf Jahren durch

Moderna führt klinische Studie mit 7.000 Kindern zwischen sechs Monaten und elf Jahren durch

Archivmeldung vom 16.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Deutsche Mitte / Hans Tolzin
Bild: Deutsche Mitte / Hans Tolzin

Ist es ethisch vertretbar, Kinder oder gar Babys gegen Covid-19 zu impfen? Diese Frage stellte nicht zuletzt die ständige Impfkommission (Stiko). Denn unstrittig ist, dass Kinder und Heranwachsende extrem selten schwer an Covid-19 erkranken. Dies berichtet Christian Euler auf dem Portal "Reitschuster.de".

Weiter berichtet Euler: "Für Moderna spielen derartige Probleme augenscheinlich keine Rolle. Der US-Impfstoffhersteller führt derzeit eine klinische Studie mit 7.000 Kindern zwischen sechs Monaten und elf Jahren durch. Das Biotechnologie-Unternehmen hat Anfang dieses Monats die Notfallzulassung für seinen Impfstoff Covid-19 für die Altersgruppe zwölf bis 17 Jahre beantragt, wie WebMD, eines der führenden Gesundheitsportale in den USA, berichtet.

„Was mich morgens aufstehen lässt, ist das Ziel, einen Kinder-Impfstoff verfügbar zu machen, um Kinder und deren Umgebung so schnell wie möglich unter sicheren Rahmenbedingungen zu schützen“, sagte Sabine Schnyder Ghamloush, Direktorin der klinischen Entwicklung bei Moderna, während des von der Johns Hopkins University und der University of Washington veranstalteten virtuellen Symposiums „Covid-19 and Kids: Impacts, Uncertainties and the Role of Vaccines“.

»Erheblicher Einfluss auf das geistige und emotionale Wohlbefinden der Kinder«

Unterstützung erhielt sie von der Leiterin der klinischen Entwicklung der Johnson & Johnson-Tochter Janssen Pharmaceutical Companies: „Wie wir alle wissen, hatte die Pandemie einen tiefgreifenden Einfluss auf Kinder und Jugendliche. Viele haben miterlebt, wie nahe Familienmitglieder an Covid-19 erkrankten oder starben. Insgesamt hatten diese Aspekte der Pandemie einen erheblichen Einfluss auf das geistige und emotionale Wohlbefinden der Kinder.“

Unterdessen hat der Pharmakonzern Pfizer damit begonnen, den Impfstoff von Biontech auch für Kinder zwischen fünf und elf Jahren zu testen, wie RTL berichtet. In 26 US-Bundesstaaten laufen Testreihen, ebenfalls in Finnland, Polen und Spanien. Die Notfallzulassung soll im September oder Oktober beantragt werden. Läuft alles nach Plan, wären Pfizer/Biotech damit die ersten Hersteller, die ein Vakzin in dieser Altersklasse herstellen. Bisher ist das Vakzin nur für Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren zugelassen.

»Heranwachsende erhalten nur durch eine Impfung ihre Freiheiten zurück«

Die Ständige Impfkommission hat bislang noch keine generelle Empfehlung für den mRNA-Biontech/Pfizer-Impfstoff bei Kindern ausgesprochen, sondern nur für 12- bis 17-Jährige mit bestimmten Vorerkrankungen, die ein erhöhtes Risiko haben, schwer an einer Covid-19 zu erkranken. Es lägen noch nicht genügend Daten zur Verträglichkeit vor, um die Impfung uneingeschränkt jedem Jugendlichen über 12 Jahren empfehlen zu können.

Nachdenklich machen sollte der Grund, den SWR Wissen für die Impfungen von Kindern nennt: „Heranwachsende profitieren nicht unbedingt selbst gesundheitlich von der Impfung gegen Corona, aber nach dem derzeitigen politischen Plan können sie nur durch eine Impfung oder nachgewiesene Genesung ihre Freiheiten zurückerhalten. Das setzt viele Familien unter Druck, da eine ganze Latte an Erleichterungen für Genesene oder Geimpfte möglich sind.“

Quelle: Reitschuster

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte herold in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige