Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Wissenschaft Baubiologen und Rutengänger Alexander Nastasi über den Mini-Urlaub in den eigenen vier Wänden

Baubiologen und Rutengänger Alexander Nastasi über den Mini-Urlaub in den eigenen vier Wänden

Archivmeldung vom 27.07.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.07.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Baubiologe und Rutengänger Alexander Nastasi während seinem Vortrag
Baubiologe und Rutengänger Alexander Nastasi während seinem Vortrag

Urlaubszeit, Reisezeit, Wohlfühlzeit: Nur noch wenige Wochen, dann hat der Alltag Baden-Württemberg wieder fest im Griff. Mit dem Ende der Schulferien endet in der Regel auch die Urlaubszeit. Und was kommt danach? Wieder zurück in den ermüdenden Trott des Alltags?

Alltags? Wenn es nach dem Baubiologen und Rutengänger Alexander Nastasi aus Sandhausen geht, dann sollte das ganze Jahr so entspannend sein wie die Ferien. Seine Devise: „Jeder Mensch kann einmal am Tag Urlaub machen - im eigenen Bett!“

Alexander Nastasi weiß wovon er redet, wenn er vom „Mini-Urlaub in den eigenen vier Wänden“ spricht. Seit drei Jahren sorgt er im Auftrag seiner Kunden für ein perfektes, ungestörtes Schlafumfeld. Als Baubiologe wird er immer dann gerufen, wenn der Verdacht besteht, dass natürliche oder technische Strahlungs-Störfaktoren einen Bettplatz und somit den Schlaf beeinflussen. Immer mehr Menschen in der gesamten Rhein-Neckar-Region vertrauen auf seine Dienste wenn es darum geht, Elektrosmog und Erdstrahlung aus dem Schlafzimmer zu verbannen. „Anfänglich wurde meine Tätigkeit mit Skepsis beobachtet. Schließlich war und ist eine Dienstleistung wie die, die ich anbiete, nicht unbedingt alltäglich. Doch mittlerweile kommen immer mehr Menschen zu mir und wollen alles über den ‚gesunden Schlafplatz’ erfahren.“ Was den Baubiologischen Gesundheitsberater aus Sandhausen dabei besonders freut: „Unter diesen Interessenten sind auch immer mehr Ärzte und Heilpraktiker.“ Mit einigen Medizinern arbeitet Nastasi bereits seit längerem in enger Kooperation zusammen und schafft so eine Verbindung von Schulmedizin und Baubiologischer Gesundheitsberatung..

Stichwort gesunder Schlafplatz: Alexander Nastasi ist davon überzeugt, dass ein Großteil der „Zipperlein“, die uns im Alltag belasten, einen direkten Ursprung in einer qualitativ nicht ausreichenden Nachtruhe haben. „Muskelverspannungen, Rückenschmerzen, latent vorhandene Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen - das alles können direkte Folgen eines ungesunden Schlafes sein“, sagt er und verweist auf wissenschaftliche Untersuchungen der jüngsten Zeit, die seine These unterstützen. Um so bedenklicher empfindet er es, dass in Deutschland laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO mehr als 12 Millionen Menschen an chronischen Schlafstörungen leiden und noch einmal so viele über einen periodisch gestörten Schlaf klagen.

Doch was ist es, das uns den gesunden Schlaf raubt? „Der Schlaf wird durch vielerlei Faktoren beeinflusst. Dazu gehören einerseits die Ernährung, der alltägliche Lebenswandel und natürlich Stressfaktoren. Auch die Art und Beschaffenheit des Bettes und der Matratze kann uns die Nacht gründlich vermiesen. Nicht zuletzt aber sind es meiner Überzeugung nach auch die minimalen Stimulationen durch Reizstrahlung, die letztendlich verhindern, dass der Organismus in der Nacht vollständig regenerieren kann.“ Stimulationen, wie sie unter anderem durch elektrische und magnetische Wellen und Felder - kurz: Elektrosmog - erzeugt werden können.

Über den Zusammenhang zwischen dem gesunden Schlaf und Störstrahlung informiert Alexander Nastasi neben seiner Tätigkeit bei Hausuntersuchungen auch regelmäßig bei Vorträgen. In den drei Jahren seiner Tätigkeit hat er auf diese Weise bereits mehr als 1200 Menschen direkt erreichen können. „Das empfinde ich persönlich als sehr wichtig, denn ich weiß, dass mich nicht jeder meiner Zuhörer zu einer Schlafplatzuntersuchung bestellen wird. Wenn ich dann durch die Vorträge dennoch dazu anregen kann, das eigene Schlafumfeld mit kritischeren Augen zu betrachten und etwas genauer auf die innere Stimme des eigenen Körpers zu hören, dann ist das zumindest schon ein guter Anfang. Denn vor zahlreichen Belastungsquellen kann man sich bereits durch einen vernünftigen Umgang mit elektrischen Geräten im Schlafzimmer schützen. Genau diesen vernünftigen Umgang versuche ich bei meinen Vorträgen zu propagieren.“

Wer sich an seine Ratschläge hält, da ist sich Alexander Nastasi sicher, hat beste Chancen auf einen wirklich entspannten Schlaf. „Damit ist dann auch der Einstieg in den Alltag nach den Ferien viel leichter zu ertragen, weil man ja weiß, dass der nächste Mini-Urlaub bereits im Schlafzimmer wartet“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Quelle: Information von Alexander Nastasi

Links
Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ahnte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige