Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Wirtschaft Ägypten: GAFI führt E-Registrierung für Investoren ein Gebührensenkung in Freihandelszonen fördert internationale Unternehmen

Ägypten: GAFI führt E-Registrierung für Investoren ein Gebührensenkung in Freihandelszonen fördert internationale Unternehmen

Archivmeldung vom 29.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch HB

Ab Juli 2009 führt die General Authority for Investment (GAFI), Ägyptens offizielle Wirtschaftsförderung, eine Online-Registrierung für alle neuen Unternehmen unter www.gafinet.org ein. Damit reagiert GAFI auf Forderungen von ausländischen Investoren, um den bisher langwierigen bürokratischen Prozess zur Anmeldung eines Gewerbes erheblich zu verkürzen

"Dies ist nur eine von aktuellen Maßnahmen, um das Investitionsklima in Ägypten kontinuierlich zu verbessern," so Assem Ragab, der Vorsitzende von GAFI. Die ägyptische Wirtschaftsförderung baut derzeit außerdem eine Datenbank mit Geschäftsberichten der registrierten Unternehmen auf, um Investoren regelmäßig umfassende Berichte über die ägyptische Wirtschaft zukommen zu lassen.

Grundstücksgebühren in den Freihandelszonen extrem reduziert

Das ägyptische Investitionsministerium hat die monatlichen Grundstücksgebühren für die verarbeitende Industrie in den öffentlichen Freihandelszonen von 3,50 US-Dollar bzw. 2,50 US-Dollar auf zwei US- Dollar pro Quadratmeter gesenkt. Die neuen Gebühren gelten vom 1.Juli 2009 bis zum 30.Juni 2010.

Die Leiterin für den Bereich Freihandelszonen bei GAFI, Magdy Abaza, konstatiert, dass diese Entscheidung ebenfalls auf Nachfrage von Investoren getroffen wurde, um so den Auswirkungen der globalen Finanzkrise zu begegnen und gegenwärtige Arbeitsplätze zu schützen. Die neue Gebührenverordnung fördert somit 613 industrielle Projekte, darunter in den Bereichen industrielles Verspinnen, Bekleidung, Lebensmittelverarbeitung, Arzneimittelindustrie und medizinische Geräte. Betroffen sind die öffentlichen Freihandelszonen von Alexandria, Nasr Stadt, Port Said, Suez und El Ismailia.

Das Investitionsvolumen der Projekte in den öffentlichen Freihandelszonen Ägyptens beläuft sich gegenwärtig auf 3,89 Milliarden US-Dollar, der Exportwert erreicht 269 Millionen US-Dollar. In den öffentlichen Freihandelszonen sind insgesamt fast 150.000 Arbeitnehmer beschäftigt.

Über die General Authority for Investment (GAFI):

Die General Authority for Investment (GAFI) ist die offizielle Wirtschaftsförderung und Beratungsstelle (One Stop Shop) des Landes Ägypten für internationale Investoren. Hauptaufgabe von GAFI sind neben der aktiven Vermarktung des Standorts Ägypten verschiedene Beratungsdienste bei Ansiedlungs- bzw. Investitionsprojekten. Zu den Leistungen in allen Phasen des Investitionsprozesses gehören u.a. die Sicherstellung rascher Genehmigungsverfahren bei Firmengründungen, Bereitstellung von Markt- und Brancheninformationen, Kontakt mit Regierungsbehörden sowie Unterstützung bei der Standortwahl.

Quelle: General Authority for Investment (GAFI)

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige