Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Wirtschaft dm legt den Grundstein für das neue Verteilzentrum in Wustermark

dm legt den Grundstein für das neue Verteilzentrum in Wustermark

Archivmeldung vom 16.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
v.l.n.r.: Joachim Lück (Projektleiter dm-VZ Wustermark), Bürgermeister Holger Schreiber, Heinz Ennen (Geschäftsführung Swisslog GmbH), Christian Bodi (dm-Geschäftsführer für das Ressort Logistik), Albrecht Gerber (Minister für Wirtschaft und Energie Brandenburg), dm-Gründer Götz W. Werner und Martin Dallmeier (dm-Geschäftsführer für das Ressort Finanzen + Controlling). Bild: "obs/dm-drogerie markt/Peter-Paul Weiler"
v.l.n.r.: Joachim Lück (Projektleiter dm-VZ Wustermark), Bürgermeister Holger Schreiber, Heinz Ennen (Geschäftsführung Swisslog GmbH), Christian Bodi (dm-Geschäftsführer für das Ressort Logistik), Albrecht Gerber (Minister für Wirtschaft und Energie Brandenburg), dm-Gründer Götz W. Werner und Martin Dallmeier (dm-Geschäftsführer für das Ressort Finanzen + Controlling). Bild: "obs/dm-drogerie markt/Peter-Paul Weiler"

Das dm-Verteilzentrum in Wustermark, das zukünftig die steigende Anzahl von dm-Märkten in Ost- und Norddeutschland mit Ware versorgt, wird in Kürze Gestalt annehmen. Nachdem der lokal ansässige Bauunternehmer Schielicke im Herbst 2017 mit den Erdarbeiten begonnen hat, wurde am heutigen Freitag, 16. Februar 2018, feierlich der Grundstein auf dem 162.000 Quadratmeter großen Areal im Güterverkehrszentrum Berlin West Wustermark gelegt.

"2020 - das ist momentan eine besondere Zahl für uns bei dm: Denn im Jahr 2020 werden wir das modernste Verteilzentrum Europas in Betrieb nehmen und mit mindestens 2.020 dm-Märkten bundesweit die 2.000er-Marke überschreiten", sagt Christian Bodi, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Logistik. Bei der Grundsteinlegung an der Hafenstraße Nr. 1 wurde Christian Bodi von dm-Gründer Götz W. Werner, vom Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg Albrecht Gerber und vom Wustermarker Bürgermeister Holger Schreiber unterstützt.

"Die Ansiedlung von dm bringt Hunderte Arbeitsplätze bei einem der besten Arbeitgeber Deutschlands mit sich - das ist ein Glücksfall und ein Entwicklungserfolg für unsere Region und unsere Gemeinde", hebt Bürgermeister Holger Schreiber hervor. Mit dem Projekt, das ein Investitionsvolumen von über 100 Millionen Euro umfasst, wächst die dm-Arbeitsgemeinschaft mit der Inbetriebnahme um mehr als 200 neue Kolleginnen und Kollegen. Es entstehen sowohl gewerbliche als auch technische und kaufmännische Arbeitsplätze. Interessierte können sich ab sofort auf dm.de/Wustermark über das Verteilzentrum informieren. dm-Projektleiter Joachim Lück ist stolz auf die Entwicklung von dm: "Das Verteilzentrum in Wustermark ist nach den Verteilzentren in Waghäusel und Weilerswist das dritte große Logistikprojekt, dass ich für dm leiten darf.

Diesmal war der Planungsaufwand besonders groß, weil wir mit dem neuen Verteilzentrum technisch in die nächste Generation wachsen werden." Das neue dm-Verteilzentrum zeichnet sich insbesondere durch einen hohen Automatisierungsgrad aus, was zu einer ergonomischen Optimierung der Arbeitsprozesse führt: Sieben Kommissionierroboter nehmen den Mitarbeitern das Kommissionieren vor allem schwerer Produkte sowie lange Laufwege ab. Zudem führt die innovative technische Gesamtkonzeption zu einer deutlichen Produktivitätssteigerung. Wie schon bei den zwei bestehenden dm-Verteilzentren ist der Schweizer Intralogistik-Spezialist Swisslog für dm auch in Wustermark als Generalunternehmer im Einsatz. "Gemeinsam schaffen wir mit dem neuen Verteilzentrum eine wichtige Voraussetzung für das künftige Wachstum von dm", sagt Joachim Lück.

Wustermarker Verteilzentrum erfüllt wachsende Kundennachfrage in Ost- und Norddeutschland

In den rund 1.900 dm-Märkten in ganz Deutschland kaufen jede Woche über zehn Millionen Menschen ein. Um die stetig wachsende Anzahl von dm-Märkten auch im Norden und Osten Deutschlands im nächsten Jahrzehnt bestmöglich mit Ware zu versorgen, investiert dm in das bundesweit dritte Verteilzentrum in Wustermark. Allein in Berlin ist für das Geschäftsjahr 2017/2018 (1.10.2017 bis 30.9.2018) die Eröffnung von acht dm-Märkten geplant, in Brandenburg kommen im gleichen Zeitraum fünf dm-Märkte hinzu. Im aktuellen Geschäftsjahr werden bundesweit voraussichtlich über 90 Neueröffnungen erfolgen.

Zu dm-drogerie markt

Bei dm-drogerie markt arbeiten europaweit mehr als 59.000 Menschen in über 3.450 Märkten. In den derzeit 12 europäischen Ländern überschritt dm im Geschäftsjahr 2016/2017 die Zehn-Milliarden-Euro-Grenze um 259 Millionen Euro. Die mehr als 39.900 dm-Mitarbeiter in Deutschland erwirtschafteten in diesem Zeitraum einen Umsatz von 7,857 Milliarden Euro. dm-drogerie markt ist einer der beliebtesten Arbeitgeber. In der bundesweit größten Mitarbeiterbefragung zu "Deutschlands beste Arbeitgeber 2017" wurde dm zur Nummer eins im deutschen Handel gewählt. dm ist zudem bei den Kunden der beliebteste überregionale Drogeriemarkt Deutschlands, so das Ergebnis der Verbraucherbefragung "Kundenmonitor Deutschland 2017". dm arbeitet stetig daran, Prozesse innerhalb des Unternehmens zu verbessern und seiner Verantwortung für nachhaltige Entwicklung gerecht zu werden. Einen Einblick in die vielfältigen Nachhaltigkeitsaktivitäten in den unterschiedlichen Bereichen erhalten Sie auf www.dm.de/engagement sowie in der Publikation "Jeder Einzelne zählt. Nachhaltigkeit bei dm": www.dm.de/nachhaltigkeit-bei-dm.

Das neue dm-Verteilzentrum im Überblick:

Projektbeteiligte

   - Bauherr: dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
   - Generalunternehmer: Swisslog AG
   - Erdbau: Schielicke Bau Hoch-, Tief- und Ingenieurbau GmbH
   - Projektsteuerung: Ingenieurgruppe Bauen, Dr. Georg Rilling - 
     Beratung für Logistik
   - Architekturbüro: KOTTMAIR Architekten
   - Prüfstatiker: Dr.-Ing. Spitz Ingenieurgesellschaft für 
     Tragwerksplanung mbH 

dm-Verteilzentrum in Zahlen

   - Grundstücksfläche inklusive Ausgleichsflächen: 162.000 
     Quadratmeter (22 Fußballfelder)
   - nutzbare Raumfläche: ca. 30.000 Quadratmeter
   - Investitionssumme: über 100 Millionen Euro
   - Inbetriebnahme: voraussichtlich im I. Quartal 2020
   - Arbeitsplätze: bei Inbetriebnahme rund 200 Arbeitsplätze im 
     2-Schicht-Betrieb
   - Kommissionierleistung: mehr als 200.000 Verpackungseinheiten/Tag
     im 3-Schicht-Betrieb
   - Kommissionierroboter: 7
   - Palettenstellplätze: 24.000
   - Artikelspektrum: 5.000 

Erstellte Gutachten nach Bundes-Immissionsschutzgesetz: Artenschutzgutachten, Schallschutzgutachten, Verkehrsgutachten, Baugrundgutachten, Schadstoffgutachten, Brandschutzgutachten, Abstandsflächengutachten, Grünflächengutachten

Quelle: dm-drogerie markt (ots)

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reim in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige