Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Wirtschaft Unternehmer Raik Fischer: Die auf dem Kapitalmarkt angebotenen Anlagen sind Geldvernichter

Unternehmer Raik Fischer: Die auf dem Kapitalmarkt angebotenen Anlagen sind Geldvernichter

Archivmeldung vom 05.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Der Beitrag enthält im Textbereich ein oder mehrere Videos. Bild: ExtremNews
Der Beitrag enthält im Textbereich ein oder mehrere Videos. Bild: ExtremNews

Nach Meinung des erfolgreichen Unternehmers Raik Fischer ist es nicht jedem möglich, Millionär zu werden, da bestimmte Ereignisse im Leben vorbestimmt sind. Allerdings wollen die meisten auch nicht Millionär sein, sondern immer nur ein paar Euro mehr haben, als sie gerade benötigen. Wie der Unternehmer und Business Angel Raik Fischer zu dieser Ansicht gekommen ist und welche Möglichkeiten er sieht, um erfolgreich zu sein, erfahren Sie in der Sendung "Dein Geld", die hier kostenfrei zu sehen ist.

"Ich wollte nicht Dinge machen müssen, weil ich das Geld brauchte, sondern auch Dinge ablehnen können, weil ich diese nicht tun möchte oder aber auch Dinge tun, wo ich überhaupt kein Geld verdiene", sagt Raik Fischer in der neuesten Sendung von "Dein Geld" über seine Motivation, Millionär zu werden. Auf die Frage des Moderators, was sein Erfolgsgeheimnis sei, antwortete Herr Fischer: "Grundsätzlich muss man weniger Geld ausgeben, als man verdient." So habe er in seiner Jugend auf verschiedene Dinge verzichtet, um sich nicht zu verschulden. Während seine Klassenkameraden bereits mit dem Auto zur Schule gefahren sind, ist er noch mit dem Moped gefahren und hat so einiges an Kosten sparen können. Er wusste bereits damals schon, dass es keinen Sinn macht, das Geld auf die Bank zu bringen oder Zuhause liegen zu lassen, um reich zu werden und gründete so sein erstes Unternehmen. Denn aus seiner Sicht gibt es nur wenige Möglichkeiten, wie man Millionär werden kann. Entweder man heiratet reich, man stiehlt das Geld, man wird ein erfolgreicher Künstler oder aber man muss Unternehmer werden.

Vor zwölf Jahren war Raik Fischer noch der Meinung, jeder hat die Möglichkeit, Millionär zu werden. Mittlerweile musste er diese, auch durch seine Tätigkeit als Remote Viewer, revidieren. Er ist jetzt zu der Erkenntnis gekommen, dass bestimmte Dinge im Leben vorbestimmt sind und es somit nicht jedem möglich ist, Millionär zu werden. Umgekehrt werden Menschen, zu deren Vorbestimmung es gehört, erfolgreich zu sein, egal was sie tun, Erfolg haben - nur das wie steht nicht fest. Raik Fischer sieht diesen Umstand als wenig problematisch an, da der Großteil der Menschheit gar nicht Millionär werden will. Ihnen reicht es schon aus, immer etwas mehr Geld zu haben, als sie gerade benötigen.

Auf die Frage, wie er die zukünftige Entwicklung des Geldsystems sieht, antwortete Raik Fischer pessimistisch. Sollte es zu einem Zusammenbruch des Systems kommen, so ist der Business Angel Fischer zur Zeit der Meinung, dass die Menschheit noch nicht reif genug für eine neues System ist. Daher würde wahrscheinlich nach aktuellem Stand das nächste Geldsystem wahrscheinlich wieder als Zinssystem aufgebaut werden. Dass es zu einer wirklichen Änderung kommt, glaubt er deshalb nicht.

Nach Abschluss des Interviews teilte Raik Fischer ergänzend auf die Frage, wie oder worin man denn nun sein Geld investieren soll, noch mit, dass Schubladen-Denken an dieser Stelle nicht funktioniert. Fischer erklärt dies so: "Das heißt ich habe ein Problem und finde die Lösung in Schublade Eins, Zwei oder Drei. Schublade bedeutet beim Anlegen von Geld folgendes:

Schublade 1 -> Aktien- oder Investmentfond
Schublade 2 -> kapitalbildende Lebensversicherung oder Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr)
Schublade 3 -> Gold, Silber oder andere Edelmetalle
Schublade 4 -> Sparbuch, Festgeld oder Tagesgeld
Schublade 5 -> Bausparvertrag
Schublade 6 -> Immobilien
usw.

Immer wenn Sie die Frage mit dem Namen eines Finanzproduktes beantworten können, sind Sie auf dem Schubladenweg unterwegs.

All diese sogenannten Kapitalanlagen sind Geld-/Kapitalvernichter und der Einzige, der daran verdient, ist der, der Ihnen die Anlage verkaufen will. Der Kunde macht in der Regel Verlust. Verlust bedeutet in diesem Fall, dass Sie weniger erhalten, als Sie eingezahlt haben oder dass die Inflation (Geldentwertung) höher ist, als Ihre tatsächliche Verzinsung. Das ist aber den meisten Menschen bereits bekannt.

Was den meisten Menschen aber nicht bekannt ist, ist die Lösung! Ich möchte an dieser Stelle zwei Lösungen vorstellen, die Ihnen das Verständnis geben sollen, wie es bei mir funktioniert. Ich verrate Ihnen also heute zwei meiner Geheimnisse.

1. Der Gewinn liegt im "Einkauf" und niemals im Verkauf

Machen wir ein einfaches Beispiel. Sie glauben, dass Mobiltelefone jeder braucht. Also gründen Sie eine Firma die Mobiltelefone (ohne Vertrag) verkauft. Gute Idee - riesiger Markt. Ab heute sind Sie also Fachhändler für Mobiltelefone. Sie müssen nicht mal Kunden finden, das erledigt eBay und Amazon für Sie, denn diese beiden haben jeden Tag tausende Kunden, die mehr neue Telefone wollen, als Sie beschaffen können. Da sind wir schon beim richtigen Thema - Beschaffung. Sie gehen also den normalen Schubladenweg und suchen sich den einen oder anderen Großhändler für Mobiltelefone, der Ihnen ihre Mobiltelefone nun liefert. Mit Erschrecken stellen Sie nun fest, dass der Preis für Mobiletelefone beim Großhändler höher ist, als der Endkundenpreis bei eBay oder Amazon. "Unmöglich" sagen Sie? Das ist die Realität und genau das ist Schubladen-Denken! Die anderen Händler bei eBay oder Amazon, die Mobiltelefone verkaufen, können also auf keinen Fall beim Großhändler kaufen, weil Sie sonst bei jedem Gerät Verluste machen würden. Kein Problem sagen Sie, dann kaufen Sie eben beim Hersteller direkt ein!? Selbst wenn Sie die Voraussetzungen und Abnahmemengen erfüllen könnten, selbst dann könnten Sie den Preis anderer Händler auf eBay oder Amazon nicht unterbieten. Also, wo bekommen die anderen Händler auf eBay oder Amazon Ihre Produkte her? Finden Sie eine Lösung und Sie haben nie mehr sorgen, wo Sie Ihr Geld investieren können.

Das Ganze können Sie übrigens mit jedem anderen Produkt ausprobieren. Es ist überall das Gleiche. Fazit: Wenn Sie günstig einkaufen, werden Sie immer einen Käufer finden! Hilfestellung: Wann oder in welcher Situation kann man (und nur dann) gute Einkaufspreise erzielen?

2. Oder Sie machen es, wie es Benjamin Franklin gesagt hat und investieren in sich selbst, denn:
"Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen.""

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fixum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige