Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Wirtschaft Nachfrage nach gebrauchten Reisemobilen und Caravans steigt weiter

Nachfrage nach gebrauchten Reisemobilen und Caravans steigt weiter

Freigeschaltet am 01.07.2019 um 12:41 durch Thorsten Schmitt
Bild: Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD)
Bild: Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD)

Die Nachfrage nach gebrauchten Reisemobilen und Caravans in Deutschland steigt 2019 weiter. Zwischen Januar und Mai wechselten über 63.000 gebrauchte Freizeitfahrzeuge den Besitzer. Das sind fast 8 Prozent mehr als im selben Zeitraum 2018. Das Kaufinteresse dürfte in den kommenden Monaten noch weiter wachsen.

Der Trend zur Urlaubsform Caravaning ist auch 2019 ungebrochen. Nicht nur neue Reisemobile und Caravans sind stark nachgefragt, sondern auch Gebrauchtfahrzeuge sind bei deutschen Urlaubern äußerst beliebt. Das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg vermeldet für die ersten fünf Monate dieses Jahres 63.444 Besitzumschreibungen von Freizeitfahrzeugen. Das sind starke 7,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Besonders gut verkaufen sich derzeit gebrauchte Reisemobile. Zwischen Januar und Mai wechselten 32.396 Fahrzeuge den Besitzer. Das sind kräftige 12,7 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Auch die Besitzumschreibungen von Caravans stiegen seit Jahresbeginn. 31.048 gebrauchte Modelle bedeuten ein solides Plus von 3,0 Prozent.

„Das hohe Kaufinteresse an gebrauchten Freizeitfahrzeugen zeigt die enorme Popularität von Urlaub mit Caravan und Reisemobil. Teilweise übersteigt die Nachfrage sogar das Angebot auf dem Gebrauchtmarkt“, erklärt Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD). „Trotz des bereits hohen Niveaus dürfte der Bedarf vor allem bei Reisemobilen in den kommenden Monaten weiter wachsen“, so Onggowinarso optimistisch weiter.

Neuzulassungen von Reisemobilen und Caravans auch 2019 auf Rekordjagd

Der Urlaub mit Reisemobil und Caravan erfreut sich in Deutschland einer nie dagewesenen Popularität. In diesem Jahr sind die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen bis dato um herausragende 14,3 Prozent gewachsen. Insgesamt wurden zwischen Januar und Mai 43.986 Fahrzeuge neu zugelassen – mehr als jemals zuvor in den ersten fünf Monaten. Zum Vergleich: Bereits jetzt übertreffen die Neuzulassungen dieses Jahres das Ergebnis des gesamten Jahres 2014. Bemerkenswert ist zudem, dass beide Fahrzeugtypen zweistellig gegenüber dem Vorjahr zulegten. Die Neuzulassungen von Caravans stiegen seit Jahresbeginn um 12,2 Prozent auf 14.149 Fahrzeuge. Das ist das beste Ergebnis seit fast 20 Jahren. Seit Januar wurden zudem 29.837 Reisemobile erstmals zugelassen. Das stellt einen neuen Höchstwert und einen herausragenden Zuwachs von 15,3 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum dar.

Der Mai hatte mit einem enormen Zuwachs 15,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat einen großen Anteil an dem hervorragenden Gesamtergebnis. Im vergangenen Monat wurden 12.142 Freizeitfahrzeuge neu zugelassenen – ein neuer Allzeitbestwert für den Wonne-Monat. Die Reisemobilneuzulassungen legten gegenüber dem Vorjahr um satte 16,4 Prozent zu. 8.104 neu zugelassene Reisemobilesind das beste Mai-Ergebnis in der Geschichte. Auch das Caravansegment zeigte im vergangenen Monat eine äußerst starke Performance und verbuchte ein zweistelliges Wachstum von 14,5 Prozent. Mit 4.038 Einheiten wurden im Mai so viele Caravans neu zugelassen wie seit dem Jahr 2001 nicht mehr.

„Die Urlaubsform Caravaning begeistert immer neue Käufergruppen in allen Gesellschaftsschichten und Altersgruppen mit der Möglichkeit, selbstbestimmt zu verreisen und flexibel im eigenen Rhythmus unterwegs zu sein“, sagt Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes e.V. (CIVD). „Der Trend dürfte sich auch in den kommenden Monaten fortsetzen. Die Branche nimmt für das Gesamtjahr Kurs auf das dritte Rekordergebnis in Folge“, so Onggowinarso optimistisch weiter.

Quelle: Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige