Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Wirtschaft Weleda: Die 100-Jährige trotzt Corona

Weleda: Die 100-Jährige trotzt Corona

Archivmeldung vom 24.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: SELINA VOELKEL Fotograf: SELINA VOELKEL
Bild: SELINA VOELKEL Fotograf: SELINA VOELKEL

Im 100. Jahr ihres Bestehens erfreut sich die Weleda AG bester Gesundheit. Die Pionierin und Weltmarktführerin für zertifizierte Naturkosmetik und anthroposophische Arzneimittel konnte im Jahr 2020 trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie ihren Gesamtumsatz fast auf dem Vorjahresniveau halten.

Der konsolidierte, provisorische Umsatz der Weleda Gruppe belief sich im Jahr 2020 auf rund 424 Mio. Euro (Vorjahr 429 Mio. Euro).

Die wichtigsten Fakten zur Umsatzentwicklung auf einen Blick im Vergleich zum Vorjahr:

  • Bei der Naturkosmetik erhöhte sich der Umsatz weltweit um 1,9 Prozent (ohne Wechselkurseffekte um 2,7 Prozent) auf rund 333 Mio. Euro. In der D-A-CH-Region stiegen die Umsätze um rund 2 Prozent auf 165 Mio. Euro. Die anderen Märkte entwickelten sich unterschiedlich. So wurde der Umsatzrückgang in Frankreich durch die sehr dynamische Entwicklung in den USA und in den anderen europäischen Märkten ausgeglichen.
  • Bei den Arzneimitteln lag der Umsatz mit rund 91 Mio. Euro 11,1 Prozent unter Vorjahresniveau (ohne Wechselkurseffekte bei 8,3 Prozent). Die Gründe hierfür sind vielschichtig: Der bisher starke französische Markt ist wegen des Wegfalls der Erstattung weiter rückläufig. In der D-A-CH Region war das Erkältungssortiment weniger gefragt. Das Einhalten der AHA-Regeln hat auch für einen Rückgang der Erkältungskrankheiten gesorgt.

Weiterhin gute finanzielle Situation

Ende 2020 war Weleda weiterhin schuldenfrei und verfügte über eine gute Liquidität.

Auswirkungen der Pandemie erfolgreich begrenzt

Trotz mehrmonatigen Lockdowns in unseren wichtigsten Märkten und Produktionsstandorten kommt Weleda bisher vergleichsweise gut durch die Pandemie. In den meisten Ländern können Weleda Produkte in Drogerien, Supermärkten, Apotheken und online weiterhin verkauft werden. Die Lieferketten und die Versorgung mit Rohstoffen sind bisher stabil, sodass die Produktion und die Auslieferung an den Produktionsstandorten grösstenteils aufrechterhalten werden können.

Die Arzneimittelsparte fit für die Zukunft machen

Um das führende nachhaltige Unternehmen der integrativen Regulationsmedizin zu werden, plant Weleda Investitionen in Millionenhöhe, unter anderem für Forschungsprojekte zu Weleda-spezifischen pharmazeutischen Herstellverfahren. Ausserdem setzt Weleda verstärkt auf präklinische und klinische Wirksamkeitsdaten und auf Neuentwicklungen in den Kernkompetenzfeldern. Weleda Arzneimittel wirken ganzheitlich und bringen aus dem Gleichgewicht geratene Systeme des menschlichen Organismus wieder in Balance.

100 Jahre Weleda: Unsere Verantwortung für die Zukunft von Mensch und Natur

Weleda feiert 2021 eine hundertjährige Erfolgsgeschichte. Als Pionierin und Referenzunternehmen für nachhaltiges Wirtschaften wird Weleda im Jubiläumsjahr 2021 das Engagement für gesunde Böden und den Erhalt der Biodiversität verstärken. Für die Zukunft von Mensch und Natur. Gemeinsam mit dem Sozialunternehmen ProjectTogether wird Weleda 2021 internationale Vordenker*Innen und Praxis-Pionier*Innen aus dem Bereich Nachhaltigkeit für eine Serie von digitalen Live-Sessions zusammenbringen, um an Gesellschafts- und Nachhaltigkeitsthemen im Rahmen der Farm-Food-Climate Challenge zu arbeiten. Dabei kann es um regenerative Landwirtschaft, faire Lieferketten, die wahren Kosten von Gütern, Grünes Geld und andere Zukunftsthemen gehen. Die Live Sessions werden im Frühjahr starten und stehen international allen Interessierten offen.

Die Weleda AG Arlesheim ist eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht mit Hauptsitz in Arlesheim bei Basel (Schweiz) und einer Niederlassung in Schwäbisch Gmünd (Deutschland). Daneben besteht die internationale Weleda Gruppe aus weltweit 20 Gesellschaften und beschäftigt heute rund 2.500 Mitarbeitende. Insgesamt ist Weleda in rund 50 Ländern vertreten. Weleda ist heute die weltweit führende Herstellerin von zertifizierter Bio- und Naturkosmetik und Arzneimitteln für die anthroposophische Therapierichtung.

Quelle: Weleda AG (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zieht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige