Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Russischer Abgeordneter zur andauernden US-Besatzung: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche Kolonie der Vereinigten Staaten

Russischer Abgeordneter zur andauernden US-Besatzung: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche Kolonie der Vereinigten Staaten

Archivmeldung vom 26.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Screenshot aus dem Youtube Video "Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie"
Screenshot aus dem Youtube Video "Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie"

Der russische Abgeordnete Evgeny Fedorov, Mitglied der Staatsduma und hochrangiger Funktionär der Regierungspartei von Präsident Wladimir Putin, “Einheitliches Russland”, spricht in klaren Worten die noch andauernde US-Besatzung Deutschlands und das verlogene Verhalten einiger Politiker in der Bundesrepublik an.

Auf die Frage im Interview, das kürzlich als Video von Poznavatelnoe.tv veröffentlicht wurde, ob Deutschland von den USA dafür bestraft werden würde, dass die Bundesrepublik Deutschland die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Informationsaustausches mit den USA und den EU-Staaten ablehne, antwortete Fedorov: "Ach kommen Sie, dass ist doch alles Lüge. Deutschlands Geheimdienste werden seit 1945 direkt von den USA befehligt. Wir wissen das aus vielen Quellen.

Die deutschen militärischen und Geheimdienst-Generäle lachen über die Aussagen von Merkel. Angela macht ihre “patriotischen” Aussagen, weil sie jetzt Bundestagswahlen hat, weil das deutsche Volk diese patriotische Haltung von ihr verlangt.

Aber das deutsche Volk kann verlangen, was es will, das ändert nichts an der Tatsache, dass die deutschen Geheimdienste und Militärs nur eine Filiale (NATO, etc.) von der CIA und vom US-Verteidigungsministerium sind. Nicht mehr!

Daher "scheißen die deutschen Geheimdienste und das Militär auf Merkel und ihre Aussagen", weil ihre Posten und Karrieren nicht von Merkel abhängen, sondern von den USA.

Die deutschen Generäle und Geheimdienst-Chefs werden von den USA sorgfältig ausgewählt und kontrolliert, ihre Posten und Karrieren in Deutschland hängen von den USA ab, nicht von der Bundeskanzlerin oder von der deutschen Regierung." Deutschland sei eine ganz gewöhnliche Kolonie der USA, wie viele andere Länder auch.

Zudem sprach Fedorov auch die Aufklärungsarbeit unterschiedlichster Gruppen, meist abseits der Mainstream-Medien in Deutschland an, die auf diese Themen aufmerksam und die Bevölkerung aufklären wollen, was eigentlich die Aufgabe der freien Presse wäre. Er bezeichnet diese als nationale Befreiungsbewegung, wie sie ähnlich auch in Russland vorzufinden sei (ExtremNews berichtete beispielsweise hier, hier und hier über die unterschiedlichen Aufklärungsbewegungen). Fedorov weiter: "Und diese deutsche Befreiungsbewegung versucht öffentlich die Themen anzusprechen, die die deutschen Goldreserven im Ausland betreffen, die Fragen der deutschen Volkssouveränität und das Recht auf selbständige Verwaltung des deutschen Territoriums; und sie fordert den Abzug der US-Okkupationstruppen aus Deutschland.

Im Unterschied zu Russland wird Deutschland direkt von US-Truppen, die dort stationiert werden, okkupiert. Die USA haben Deutschland 1945 besetzt und ihre Truppen in bestimmten US-Militärbasen stationiert. Und heute stehen die selben Militärbasen und die selben US-Truppen in Deutschland, auch wenn heute diese Basen anders heißen, NATO-Basen oder einfach Militärbasen, glauben Sie denn wirklich, dass sich deswegen etwas hinsichtlich Deutschlands US-Besatzung geändert hat? Das ist doch lächerlich. Die Menschen sind so naiv, die das glauben."

Der offiziell heißt es, dass die Bundesrepublik Deutschland NATO-Mitglied sei und aus diesem Grund in Deutschland US-amerikanische und britische Truppen stationiert werden würden. Dazu äußerte sich Fedorov wie folgt: "Natürlich sagt man das, das ist ja die Aufgabe der US-Propaganda, die US-Besatzung möglichst “schön” und “kuschelig” für die Deutschen darzustellen. Aber in Wirklichkeit steckt dahinter ganz simple US-Besatzung - und Deutschland wird in der NATO als ein US-Vasall behandelt und ausgenutzt.

Es gibt den Souverän oder den Oberherrscher in Washington und es gibt den Vasall, dem vom Oberherrscher befohlen wurde, ein NATO-Mitglied zu werden. Und wie wir im Falle von Snowden sehen, ist Deutschland ein Vasall der USA, alle anderen Aussagen von Merkel sind Fiktion, Lüge!"

Sehen Sie hier das drei-minütige Videointerview mit deutschen Untertiteln: