Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Schrang: Kommen jetzt Millionen Flüchtlinge direkt mit dem Flieger?

Schrang: Kommen jetzt Millionen Flüchtlinge direkt mit dem Flieger?

Archivmeldung vom 02.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: vismund, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: vismund, on Flickr CC BY-SA 2.0

Derzeit sind die Ukraine Krise, die Handels Sanktionen zwischen der EU und Russland sowie TTIP, in dem jegliches Recht und Freiheit zu Gunsten von US Großkonzernen aufgegeben wird, nur noch kein Randthema in den Medien. Für den Mainstream und den „Gutmenschen“ aus der Politik gibt es aktuell nur ein Thema: Das Leid und das Elend der Flüchtlinge. Mehr noch: Seit dem Ende der DDR gab es in der Medienlandschaft nicht solch eine Gleichschaltung der Nachrichten. Meinungsfreiheit und Pluralität sind mittlerweile zu Fremdwörtern geworden, stellt der Publizist Heiko Schrang treffend in seinem aktuellen Newsletter fest.

Schrang schreibt weiter: "Jeder, der die offiziellen Meldungen hinterfragt, wird von der Inquisition der „Gutmenschen“ als fremdenfeindlich gebrandmarkt. Er kann sogar noch nach den neuen Gesetzesänderungen strafrechtlich belangt werden! Unter diesem Gesichtspunkt ist auch der Vorstoß von Bundesinnenminister Maas zu sehen, der möglichst alle kritischen Äußerungen zu diesem Thema auf Facebook entfernen lassen will.

Bei genauer Betrachtung wurden aber in den Ländern, aus denen die Flüchtlinge stammen(Libyen, Syrien, Afghanistan, Irak u.a.) die Kriege durch die USA mit Beteiligung westlicher Staaten angezettelt. Das Schicksal der Menschen aus den Kriegsgebieten war jedoch in der Vergangenheit den meisten Politikern egal.
Derzeit sind die Flüchtlinge monatelang auf der Flucht und riskieren Ihr Leben. Sie zahlen an kriminelle Schleuserbanden ca.10.000 Euro pro Person, um dann mit überfüllten Booten, Lastwagen oder zu Fuß nach Deutschland zu kommen. Es gebe eine ganz einfache Lösung, von der alle Betroffenen (Flüchtlinge, sowie die Aufnahme Länder) profitieren würden. Diese Möglichkeit wird jedoch nicht in die durch die Medien geführte hysterische Debatte eingebracht.

Lösung: Die Flüchtlinge werden direkt mit Airlines in die Zielländer geflogen. Der Flug kostet zwischen € 150,00 bis € 300,00 pro Person und die Reisezeit wären nur wenige Stunden. Die ca. € 10.000 werden nicht mehr von den Flüchtlingen an Schleuser bezahlt, sondern an den jeweiligen Aufnahme Staat.

Vorteile/Nutzen:

  • kein Flüchtling ertrinkt mehr oder erstickt in überfüllten Containern
  • kein Flüchtling kommt traumatisiert im Wunschland an, da er statt mehreren Monaten nur ca. 4 Stunden fliegt
  • auf Grund der Direktflüge wären die Erstaufnahmeländer entlastet
  • den Schleuserbanden würde ihre Geschäftsgrundlage entzogen werden
  • die Kosten für medizinische notwendige Versorgung bei Ankunft entfallen fast vollständig
  • unzählige Einsparungen an Steuergeldern für die Unterbindung der illegalen Schleuseraktivitäten, sowie Entlastung der Grenzkontrollen wären die Folge
  • die Zeit des Asylverfahrens würde massiv verkürzt werden
  • der Staat hätte auf einmal Milliarden von Einnahmen. Beispielsweise könnte der Staat von den ca. 800.000 zu erwartenden Neuankömmlingen ca. 8 Milliarden Euro erhalten, die sonst bei den Schleusern landen. Somit könnte aus diesen Geldern ein Teil der entstehenden Kosten für die Flüchtlinge gedeckt werden.
  • der vorhandene Unzufriedenheit in der Bevölkerung, dass beispielsweise für Kindergärten und Schulen keine Gelder vorhanden sind, aber für die Flüchtlingsversorgung, wird so entgegengewirkt.

Da die die deutsche Rüstungsindustrie im wahrsten Sinne des Wortes ein „Bombengeschäft“ in den Ländern gemacht hat, versteht es sich ja von selbst, dass sie sich in einer Art Wiedergutmachung an den Flüchtlingskosten beteiligen sollten. Ferner müssten die USA mit einbezogen werden, da sie nach dem Verursacherprinzip federführend die Kriege in den Konfliktregionen geleitet hat und könnte sich so auf Grund Ihrer Größe an der Aufnahme von Flüchtlingen großzügig beteiligen."

„Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind.“ Mark Twain

Quelle: Heiko Schrang

Die beiden neuen Bücher "Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2" und die "Die Souveränitätslüge" sowie Heiko Schrangs Bestseller „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ als Hardcover, als Kindle-E-Book und als Hörbuch können hier bestellt werden. Den Aufkleber, den Heiko Schrang auf der Mahnwache verteilt hat, erhalten Sie auf der Seite: www.macht-steuert-wissen.de

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zehrt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige