Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Politik Deutsche Mitte (DM): Hat Deutschland noch eine Friedensbewegung?

Deutsche Mitte (DM): Hat Deutschland noch eine Friedensbewegung?

Archivmeldung vom 09.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Hat Deutschland noch eine Friedensbewegung?
Hat Deutschland noch eine Friedensbewegung?

Bild: Deutsche Mitte (DM)

Ja, haben wir, meint Reinhard Wirth von der Deutschen Mitte. In seinem Artikel schreibt er: "Deutschland hat eine Friedensbewegung, oder besser gesagt viele tolle Gruppen, die sich reich an Zahl unter bestimmten Themen zusammenfinden um sich öffentlich zu äußern. So gingen buchstäblich tausende Menschen wegen TTIP, Ramstein, Eurorettung, Globalisierung, Atomkraft, unkontrollierte Migration und vielem anderen auf die Straße oder versammelten sich zu Informationszwecken in großen Hallen um ihren Protest zum Ausdruck zu bringen."

Wirth weiter: "Immer ging und geht es darum Widerstand zu leisten, wenn unsere Lebensqualität eingeschränkt werden soll. Unfrieden im Inneren durch Kriminalität oder Verarmung und soziale Rückschritte aber auch Unfrieden im Äußeren durch Krieg fördernde Maßnahmen waren einige der Themen, die die Friedensbewegung zum Ausdruck brachte. Was hat es gebracht? War alles Schall und Rauch?

Friedensbewegung Zitate von Mahatma Gandhi

Die Friedensbewegung muss sich organisieren wenn sie Bestand haben und Gehör finden will. Eine der wirkmächtigsten Formen ist der Verein oder die Partei. Eine Partei ist im Grunde das gleiche wie ein Verein, hat aber in demokratischen Ländern den Vorteil, dass sie bei entsprechender Größe politischen Einfluss nehmen kann. Das war und ist der Grundgedanke der Deutschen Mitte (DM). Die DM ist nach einer Aufbauphase von fast vier Jahren zu einer Bewegung geworden, die spürte, dass sie mit vereinten Kräften Veränderungen erwirken kann. Einzelkämpfer trennten sich rasch von uns. Nicht Einzelleistungen, sondern Gemeinschaftsleistungen machten uns stark. Die Rede ist von der Veränderung, die schon Mahatma Gandhi erwähnte: „Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“ Gandhis Zitate spiegeln im Wesentlichen die Weisheit wider, die Menschen zu Aktivisten bei der Deutschen Mitte machen. Eine gut organisierte Struktur mit Stammtischen und Landesverbänden sowie zahlreichen Arbeitskreisen ermöglichen es den Mitgliedern mit ihren Begabungen Teil einer konkreten, zielgerichteten Friedensbewegung zu sein.

Eine besonders große Bedeutung erhält das Internet mit all seinen Informationsportalen. Auch die DM hat ihr neues Portal unter https://deutsche-mitte.de in Betrieb genommen. Jedes Bundesland erhielt unter dem Dach der Bundespartei seine eigene Website, wo Informationen der Landesparteien ihren Platz finden.

Abseits von links- und rechtsideologischen Denkmustern ist die Deutsche Mitte seit Ende 2017 offen für demokratische Teilhabe und Aufklärung. Sie traut sich Wahrheiten und Missstände offen zu legen, die in den Medien gerne verschwiegen werden. Die DM ist eine Friedensbewegung die den Anspruch verfolgt dem Menschen zu dienen, anstatt ihn zu beherrschen. Wir haben verstanden, dass Politik ethisch sein muss."

Wer seine Gaben in der Friedensbewegung der Deutschen Mitte einbringen will, kann dies hier tun: Werde bei uns Mitglied

Quelle: Deutsche Mitte (DM) von Reinhard Wirth

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte multan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige