Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Politik Unmenschliche Haftbedingungen in der JVA Halle/Saale - Gefangene, darunter Peter Fitzek, schreiben erneut Petition gegen NS Haftbedingungen

Unmenschliche Haftbedingungen in der JVA Halle/Saale - Gefangene, darunter Peter Fitzek, schreiben erneut Petition gegen NS Haftbedingungen

Archivmeldung vom 15.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
JVA Halle/Saale "Roter Ochse" war in nationalsozialistischen Zeiten Gefängnis für politische Gefangene und gleichzeitig Ermordungsstätte selbiger mit Falleil oder Strick.
JVA Halle/Saale "Roter Ochse" war in nationalsozialistischen Zeiten Gefängnis für politische Gefangene und gleichzeitig Ermordungsstätte selbiger mit Falleil oder Strick.

Von Catatine - Eigenes Werk, GFDL, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=53632125

Auf der Internetseite des Königreich Deutschland findet sich folgende Ausführung zu den unmenschlichen Haftbedingungen in der JVA Halle/Saale gegen die sich die Gefangenen wiederholt zur Wehr setzen. Im Artikel heißt es: "Wer in Untersuchungshaft genommen wird, gilt erst einmal als unschuldig - solange, bis das Gegenteil bewiesen ist. Daher dürfen den Untersuchungshaftgefangenen nur Beschränkungen auferlegt werden, die absolut unerlässlich sind. Wie kann es also sein, daß in der JVA Halle Untersuchungshäftlinge Zuständen ausgesetzt werden, die an Einzelhaft, gar an Isolationshaft, grenzen?

Immer wieder wurde im Prozess über die schlechten Haftbedingungen in der JVA Halle gesprochen. Die hier folgende Petition unterzeichneten nahezu alle Gefangenen und auch Peter. Es ist nicht die erste, sondern die letzte einer Unzahl von bereits eingereichten Beschwerden wegen der unzumutbaren Haftbedingungen.

Bisher hat die Anstalt alle Beschwerden immer wieder abwimmeln können. Um die schon wieder mit der NS-Zeit vergleichbaren Isolationshaftbedingungen endlich öffentlich zu machen, veröffentlichen wir diese Petition hier. Sie wurde von einem Untersuchungshäftling handschriftlich abgeschrieben, da sich die Anstalt geweigert hat, diese zu kopieren. Sie wollen wohl nicht, dass diese menschenrechtsverletzenden Zustände öffentlich werden! Trotz allem gelang es Peter, uns dieses Dokument zuzuspielen.

Man sagt immer: „Man erkennt die Gesinnung eines Staates daran, wie er mit seinen Gefangenen umgeht.“ Das hier zu Lesende offenbart das wahre Gesicht der BRD.

Hintergrund: Die JVA Halle "Roter Ochse" diente in der Zeit des Nationalsozialismus als Gefängnis für poltische Gefangene und dann auch als Hinrichtungsstätte.

Quelle: Königreich Deutschland (KRD)

Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Faire Beteiligungen an nachhaltigen Unternehmungen mit Verantwortung für Mensch und Natur
Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“
Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“
Termine
Gruppentreffen von Blauer Himmel – Mittelhessen
35452 Heuchelheim
15.08.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige