Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Politik AfD Bundestagsreden (21.10): Kein Denkmal für tote Mutter, weil ihr Mörder Migrant ist?

AfD Bundestagsreden (21.10): Kein Denkmal für tote Mutter, weil ihr Mörder Migrant ist?

Archivmeldung vom 21.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: AfD Deutschland
Bild: AfD Deutschland

Deutsche Opfer sind für die Bundesregierung offenbar Opfer zweiter Klasse: Dieser unerträgliche Zustand zeigt sich auch im Umgang mit den drei Todesopfern des somalischen Messerstechers in Würzburg. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron fordert deshalb eine Umbenennung des Platzes, an welchem die schrecklichen Taten geschahen.

Sehen Sie hier die Rede im Video:

So wird die Zukunft über Grünen-Wähler denken!

Grüne Ideologie: Das steht für politischen Totalitarismus, weltfremde Utopien und energiepolitischen Größenwahn. Der AfD-Bundestagsabgeordnete und energiepolitische Sprecher Steffen Kotré ist sich deshalb sicher, dass man über den grünen Energiewende-Wahnsinn schon bald den Kopf schütteln wird.

Sehen Sie hier die Rede im Video:


Es sollte Konsens sein, doch der Bundestag schreit und pöbelt!

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Sichert spricht Selbstverständlichkeiten aus: Männer sind Männer, Frauen sind Frauen. Und man muss dafür sorgen, dass Familien von nur einem Gehalt leben können. Was eigentlich Konsens sein sollte, führt im Bundestag jedoch zu aufgeregten Zwischenrufen.

Sehen Sie hier die Rede im Video:

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte davor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige