Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Gesundheit Die "Wundermittel" gegen Covid-19

Die "Wundermittel" gegen Covid-19

Archivmeldung vom 29.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Coronavirus (Symbolbild)
Coronavirus (Symbolbild)

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Karma Singh äußert in seinem Bericht einige interessante Hypothesen, die die ExtremNews Redaktion hier kommentarlos in vollem Umfang veröffentlicht.

Singh schreibt: "Viele werden sich daran erinnern, wie sich zu Beginn dieser "Plandemie" Hydroxychloroquin als ein hochwirksames Medikament bei Covid-19-Fällen herausstellte. Da es in Europa recht schwer zu beschaffen ist (in manchen Ländern, so wurde mir berichtet, ist es seit mehr als 20 Jahren nicht mehr im Arzneibuch gelistet!) und angesichts der etwas komplizierten Anwendungsweise, habe ich diese Substanz nicht selbst untersucht. Viele Mediziner in Amerika berichten, dass sie so wirksam ist, dass sie verboten wurde, um das "Impfstoff"-Programm zu erhalten.

Bei seiner Aussage vor dem US-Senat am 8. Dezember berichtete Dr. Pierre Kory über die Langzeitstudie, die unter Professor Marek durchgeführt wurde. Deren Ergebnisse werden insgesamt durch eine ähnliche Studie in Argentinien und zu 78% durch eine viel kleinere Studie in Indien bestätigt. Diese Studien betreffen den Einsatz von "Ivermectin". Dr. Kory beschreibt die Ergebnisse als "wundersam": 100% prophylaktisch wirksam, d.h. bei der Verhinderung einer "Infektion" und über 90% therapeutisch wirksam, d.h. bei der Behandlung von Erkrankten. Es ist rezeptpflichtig unter einer Reihe von lokalen Namen (Deutsch: Driponin) erhältlich und ich habe jetzt etwas davon in meinem Besitz.

Aus anderen Quellen habe ich von Artemisinin gehört, das aus den Blättern und Blüten des "Einjährigen Beifußes" extrahiert wird. Dies wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin seit mehr als 2000 Jahren verwendet. Auch diese Substanz habe ich erhalten und kann ihre Eignung bestätigen.

Alle diese oben aufgeführten Mittel, plus MMS, das ich bisher nicht testen konnte, haben eines gemeinsam: Sie sind alle bekannte Mittel gegen Darmwürmer und Malaria!

Warum in aller Welt sollten sie also gegen "Covid-19" wirksam sein, was auch immer das sein mag?

Um dies zu verstehen, müssen wir zunächst verstehen, was "Covid-19" eigentlich ist.

Sowohl die veröffentlichten Symptome als auch die medizinischen Statistiken zeigen sehr deutlich, dass "Covid-19" nichts anderes als die normale jährliche Grippe ist; alles, was tatsächlich passiert ist, ist, dass man ihr einen neuen Namen gegeben hat, um die Propaganda der Massenangst zu rechtfertigen.

Die "Covid-19"-Symptome lassen sich auch leicht als die einer Erkältung identifizieren. Erkältung und Grippe sind nicht wirklich zwei verschiedene Dinge, sondern sind sich so ähnlich, dass sie leicht ineinander übergehen können und es auch tun; beides sind natürliche Entgiftungssysteme, die dem Körper kühlende Stoffe entziehen, um die Wärme während der kälteren Monate des Jahres zu erhalten. Sie sind nur dann problematisch, wenn extremes Alter und Gebrechlichkeit oder andere schwere Krankheiten den Körper so geschwächt haben, dass eine schwere Erkältung oder Grippe obendrein einfach zu viel für diesen Körper ist. Das sind die "Grippetoten", die jedes Jahr auftreten. 2020 ist keine Ausnahme; die Zahlen sind nicht ungewöhnlich. Das einzig "Ungewöhnliche" ist, dass die Grippe fast vollständig „verschwunden“ ist und durch „Covid-19" „ersetzt" wurde, d.h. sie sind ein und dasselbe. Ein weiterer Beweis, wenn es denn nötig wäre, ist die Tatsache, dass die Regierung in der Lage war, vorherzusagen, dass es eine "zweite Welle" ab Oktober und eine "dritte Welle" gegen Ende Februar geben würde. Da dies jedes Jahr mit der "Grippe" geschieht, ist es kein großer Trick, zu "prophezeien", dass dies auch 2020 und 2021 geschehen wird.

Früher war es üblich, jedes Frühjahr eine Wurmkur zu machen. Die moderne Medizin, die lehrt, dass man selbst nichts für seine Gesundheit tun kann, hat zum Niedergang dieser Sitte und zur fast flächendeckenden Verbreitung von Darmparasiten geführt. Die meisten Würmer sind sehr klein und können oft nur mit Hilfe eines Mikroskops gesehen werden. Auch die Malaria ist ein wurmförmiger Parasit.

Das Zentrum des Immunsystems ist der Darm. Wenn dieser durch parasitäre Würmer chronisch geschwächt ist, dann wird auch die natürliche Immunität stark geschwächt sein. Wir sollten auch beachten, dass diese Parasiten Ihren Darm kühler machen können, als er für eine optimale Funktion sein sollte.

Die meisten Organe im Körper arbeiten paarweise. Ein Beispiel für ein sehr häufiges Symptom für ein Problem damit sind braune Schatten um die Augen: Dies ist ein Anzeichen dafür, dass die Wechselwirkung zwischen Ihrer Leber und Ihrer Bauchspeicheldrüse ernsthaft aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Das Paar, mit dem wir uns hier beschäftigen, ist der Darm und die Lunge. Wenn der Darm zu kalt ist, wird Wärme aus der Lunge abgezweigt, um den Mangel zu decken. Das kann dazu führen, dass die Lunge so kalt ist, dass sie den natürlichen Erkältungs- oder Grippeprozeß beginnt, um kaltes Material auszustoßen. Während dies oft das Gleichgewicht wiederherstellt, ist es nicht immer so und chronischer schwerer Parasitenbefall kann zu einem Wettlauf um die Erhaltung der Körperwärme führen - ein Wettlauf, der langfristig immer verloren sein wird, wenn die Parasiten nicht entfernt werden.

Dies erklärt, warum Substanzen, die sich bei der Beseitigung von parasitären Würmern, sowohl im Darm als auch bei Malaria, als hochwirksam erwiesen haben, sich auch bei schweren Lungenproblemen als so effektiv erwiesen haben; sobald die Würmer beseitigt sind, kehrt der Darm auf natürliche Weise zu seiner normalen Temperatur zurück und die Überbelastung der Lungen hört auf. Als zusätzlicher Bonus wird der gesamte Körper stärker und der Geist klarer.

DAS Wichtigste, was hier zu beachten ist, ist, dass Covid-19 als solches NICHT existiert. Alles, was passiert ist und was passiert, ist eine normale jährliche Grippe. Es gibt keine Gefahr und weder Bedarf noch Nutzen für irgendeine der tyrannischen Maßnahmen, die uns dieses Jahr auferlegt wurden. "

Details zur Arbeit von Professor Marek, über die Dr. Kory berichtet, finden Sie in einem früheren Artikel auf ExtremNews: https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/fcf017f5d82e829

Leser, die über das nötige Fachwissen verfügen, sind eingeladen, uns zu schreiben, damit wir dies in unseren Meinungs- und Kommentarbereich aufnehmen können.

Quelle: Karma Singh

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zinken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige