Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Ernährung Ahornsirup aus Kanada

Ahornsirup aus Kanada

Archivmeldung vom 16.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: "obs/Québec Maple Syrup Producers (QMSP)/Ahornsirup aus Kanada by Peikert"
Bild: "obs/Québec Maple Syrup Producers (QMSP)/Ahornsirup aus Kanada by Peikert"

Ahornsirup - gerade Familien entdecken dieses reine und unverfälschte Naturprodukt für sich als alternatives Süßungsmittel. Er beschert Groß und Klein köstliche Geschmackserfahrungen und zeichnet sich obendrein durch eine Fülle wertvoller Inhaltsstoffe aus. "Ahornsirup ist ein durch und durch natürliches Lebensmittel, das in Maßen genossen Kindern und Erwachsenen gleichermaßen gut tut", bestätigt Heike Lemberger, Ernährungsberaterin am Institut für Sport- und Bewegungsmedizin in der Universität Hamburg.

Mehr denn je hat Ahornsirup heute seinen festen Platz in unserer Ernährung. Ob im Müsli oder Joghurt, in Sauce oder Suppe - neben der geschmacklichen Vielfalt machen seine milde Süße und seine gesundheitsfördernden Eigenschaften ihn so beliebt. "Reiner Ahornsirup besitzt einen geringeren Kaloriengehalt als herkömmlicher Haushaltszucker", erläutert Heike Lemberger Zudem ist das Naturprodukt rein pflanzlich und überzeugt durch ein breites Spektrum an natürlichen Aromen. "Als süßes Extra für Jung und Alt ist Ahornsirup klar die erste Wahl."

Der Sirup, der aus dem Saft des Zuckerahorns gewonnen wird, enthält zahlreiche wertvolle Substanze. Dazu gehören Vitamine wie Vitamin B2 und Spurenelemente wie Kupfer und Mangan, aber auch 67 sekundäre Pflanzenstoffe sowie der Ballaststoff Inulin. Einige von ihnen wappnen unsere Zellen gegen die Angriffe sogenannter freier Radikale. Andere haben entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften. So ist das in Ahornsirup nachgewiesene Inulin ein Ballaststoff mit verdauungsfördernder Wirkung. Er sorgt für ein gesundes und ausgewogenes Darmmikrobiom und stärkt somit das Immunsystem[1].

Beim Geschmack bietet Ahornsirup übrigens je nach persönlicher Vorliebe Auswahl: Es gibt vier Sorten, die nach Farbe und Geschmacks klassifiziert sind. Während Erwachsene häufig die dunklen und kräftigen Varianten schätzen, bevorzugen andere Familienmitglieder helle und milde Sorten. Wir lieben es eben süß. Umso wichtiger, schon bei Kindern auf die natürliche Süße des Ahornsirups zu setzen.

  • Lässt die Konzentration nach, z.B. im Schul- oder Büroalltag: Einfach einen Löffel Ahornsirup mit einem Naturjoghurt naschen, der gibt neue Energie.
  • Probieren Sie doch auch einmal einen Kaffee oder Espresso, gesüßt mit Ahornsirup!
  • Kenner wissen: Eine Prise Salz rundet süße Gerichte ab. Umgekehrt gibt auch die Süße des Ahornsirups herzhaften Gerichten den richtigen Pfiff.
  • Beim Salatdressing darf Ahornsirup im Dressing nicht fehlen...

[1]Detection of Inulin, a Prebiotic Polysaccharide in Maple Syrup Jiadong Sun, Hang Ma, Navindra P. Seeram*, and David C. Rowley* Department of Biomedical and Pharmaceutical Sciences, College of Pharmacy, University of Rhode Island, Kingston, RI 02881, USA

Quelle: Québec Maple Syrup Producers (QMSP) (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wessi in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige