Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte IT/Computer Die Auswirkungen der künstlichen Intelligenz auf die Glücksspielindustrie

Die Auswirkungen der künstlichen Intelligenz auf die Glücksspielindustrie

Archivmeldung vom 12.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Glücksspiel (Symbolbild)
Glücksspiel (Symbolbild)

Bild: unsplash.com

Künstliche Intelligenz ist das meistdiskutierte Thema der letzten Jahre. Die Wissenschaft versucht, moderne Technologie in alle Bereiche einzubringen, aber die Glücksspielindustrie ist bisher von dieser Innovation noch ausgeschlossen. Warum dies so ist, erfährt man in nachfolgenden Artikel.

Glücksspiel (Symbolbild)
Glücksspiel (Symbolbild)

Bild: unsplash.com

Warum hält die künstliche Intelligenz langsam Einzug ins Glücksspiel?

Die Glücksspielindustrie hat es nicht eilig, künstliche Intelligenz in ihren Betrieb einzuführen, insbesondere Online Casinos ohne 5 Sekunden Regel, ist von dieser Innovation noch ausgeschlossen.

Der Prozess soll schrittweise erfolgen, so wie es bei den mobilen Anwendungen und den Kameras in Smartphones der Fall war. Sie haben einst das Glücksspiel revolutioniert, aber jetzt ist es Zeit für eine andere Technologie. Es war notwendig, die Neuerung bereits 2016-2017 einzuführen, indem bestehende Programme geschult und an ihre eigenen Bedürfnisse angepasst wurden. Diese Möglichkeiten gibt es bereits seit 2015, aber viele Unternehmer haben sie irgendwie vernachlässigt.

Schon bei flüchtiger Betrachtung zeigen sich zahlreiche Mängel in der Entwicklung des heutigen Glücksspielsektors. Neue Technologien werden nur zögerlich und mit großen Verzögerungen eingeführt, was den potenziellen Verbraucher abschreckt. Mobile Anwendungen, soziale Netzwerke und Datenfunktionen wurden den Kunden mit großer Verzögerung angeboten. Der gleiche Ansatz ist bei der künstlichen Intelligenz zu beobachten, obwohl fortschrittliche Betreiber versuchen, alle modernen Erfindungen zu nutzen. Auf diese Weise vergrößern sie ihren Kundenstamm und generieren zusätzliche Einnahmequellen.

Warum sind selbstlernende Anwendungen interessanter als mobile Anwendungen?

Mobile Apps haben das Gesicht vieler Spieleseiten verändert. Sie haben den Zugang zu Ihrer Lieblingsunterhaltung bequemer und schneller gemacht, aber die Aktivität der künstlichen Intelligenz ist nicht sofort sichtbar. Solche Programme sind in der Lage, selbst zu lernen und sich an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Sie helfen, Spam auf einem neuen Niveau zu filtern, sind für das autonome Einparken zuständig und können ausländische Texte sofort übersetzen. Bei Bedarf werden die Fähigkeiten der Software erweitert, so dass sie den Verbrauchern ungewöhnliche Dienste anbieten kann.

Besonderheiten der Implementierung von Deep-Learning-Systemen im Glücksspielbereich

Bei Glücksspielen gibt es üblicherweise zwei wichtige Einflussbereiche:

  • An erster Stelle steht immer der Kunde; alle Dienste und Anwendungen versuchen, auf seine Bedürfnisse zugeschnitten zu sein. Die künstliche Intelligenz passt sich an die Bedürfnisse jedes Besuchers an und merkt sich seine Vorlieben, was die Arbeit mit der ausgewählten Ressource komfortabler macht. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Spieler auf die intelligente Website zurückkehren, was den Eigentümern langfristige Gewinne sichert.
  • Als zweiter Einflussbereich gilt die Wahrung der Rechtmäßigkeit aller Handlungen und die Kontrolle der Einhaltung der Vorschriften. Aufgrund der vielen Beschränkungen und Verbote in der Branche ist es regelmäßig schwierig, problematische Spieler im Auge zu behalten. Eine eingehende Schulung ermöglicht es, das Verhalten einer bestimmten Person in kurzer Zeit zu analysieren und mögliche Risiken rechtzeitig zu erkennen. Auf diese Weise werden unnötige Verluste vermieden, indem potenziell gefährliche Verbraucher aussortiert werden.

Wie wird künstliche Intelligenz im Glücksspiel eingesetzt?

Bevor eine neue Technologie eingeführt wird, wird traditionell eine ganze Strategie entwickelt. Es wird festgelegt, welche Aufgaben durch die Neuheit gelöst werden, wie sie die Arbeit mit der ausgewählten Ressource erleichtern wird. Auf der Homepage werden Richtlinien für die Bequemlichkeit der Nutzer aufgestellt, aber jeder sollte in der Lage sein, Online-Glücksspiele zu nutzen. Wenn ein Kunde spezielle Fähigkeiten benötigt, um die Technologie zu nutzen, wird er Zeit brauchen, um sie zu erlernen, was zu einem Rückgang der Besucherzahlen führt. Dies wird bei der künstlichen Intelligenz nicht der Fall sein, da sie sich an die Bedürfnisse der Verbraucher anpasst. Es berücksichtigt die Interessen und Vorlieben einer Person und bietet ihr dann die attraktivsten Angebote.

Was sind einige der Schwierigkeiten bei der Einführung künstlicher Intelligenz?

  • Die erste Herausforderung auf dem Weg zur Umsetzung besteht darin, dass der Anbieter auf den Betreiber zugeht. Oft haben die Unternehmen andere relevante Projekte, die entwickelt werden müssen. Um den Prozess zu erleichtern, muss die Technologie klar sein und nur minimale Kosten verursachen.
  • Die zweite Schwierigkeit sind die großen Zeitverluste. Auch nach der Unterzeichnung des Vertrags beginnt die Neuheit nicht für den Unternehmer zu arbeiten. Man braucht Zeit, um das Programm zu trainieren und es an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Es ist besser, diese Aufgabe Fachleuten anzuvertrauen, da der Betreiber selbst mehr Zeit und Mühe aufwenden muss.
  • Die dritte Schwierigkeit ist die Beschaffung der Quelldaten. Für den korrekten Betrieb des Systems ist es notwendig, über Monate hinweg eine ausreichende Menge an Informationen zu sammeln. Außerdem sind viele Genehmigungen erforderlich, um nicht gegen das Gesetz zu verstoßen. Nur wenige sind bereit, sich mit solchen Formalitäten zu befassen, und so dringt die künstliche Intelligenz langsam in den Spielbereich ein.

Produkte mit einer Sprachschnittstelle

Die bekannte Siri, der Google Assistant und andere basieren auf Deep Learning. Sie passen sich den Bedürfnissen der Besucher an und helfen ihnen, ihre Probleme zu lösen. Bei Glücksspielen ist außerdem eine eingehende Schulung erforderlich, damit die Software die Besonderheiten des Bereichs versteht. Virtuelle Croupiers oder Moderatoren müssen den spezifischen Slang verstehen und die Stimmungen der Spieler einfangen. Dazu muss die künstliche Intelligenz auf der Grundlage einer Stichprobe von echten Forenbeiträgen und anderen Informationen langfristig trainiert werden. Nicht nur das Endprodukt ist wichtig, sondern auch die Zwischenversionen, die mit der Zeit immer fortschrittlicher werden.

Live-Schulung

Der beste Weg, Chatbots in der Glücksspielbranche zu trainieren, besteht darin, die künstliche Intelligenz mit einer realen Person arbeiten zu lassen. Ein Benutzer, der ein Spiel wirklich liebt, bringt dem System bei, auf verschiedene Phrasen und Aussagen angemessen zu reagieren. Es ist notwendig, die Reaktionen des Bots auf ein ähnliches Niveau wie bei einem Menschen zu bringen, damit die Nutzer nicht das Gefühl haben, dass die Kommunikation künstlich ist und ihnen Unbehagen bereitet.

Experten haben eine Prognose für die Entwicklung der Unterhaltungsbranche bis 2022 erstellt. Der Haupttrend wird die aktive Implementierung von künstlicher Intelligenz in allen Bereichen der Glücksspielindustrie sein, aber der Prozess wird wahrscheinlich komplex und langwierig sein.

----

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte decke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige