Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte IT/Computer Welche Altersklasse spielt am meisten Videospiele in Deutschland?

Welche Altersklasse spielt am meisten Videospiele in Deutschland?

Archivmeldung vom 07.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

Bild von VanDulti auf Pixabay

Die Videospielbranche hat in den letzten Jahren ein stetiges Wachstum erleben können und ist derzeit so beliebt wie noch nie zuvor. Das ist sicherlich eine gute Nachricht für alle Gamer und alle Prognosen deuten darauf hin, dass die Branche weiterhin wachsen wird. Allerdings gibt es innerhalb der Spieleindustrie auch einige interessante Tendenzen zu beobachten. Dazu zählt beispielsweise das Alter der Spieler.

Symbolbild
Symbolbild

Bild von Pexels auf Pixabay

Schaut man sich den Spielemarkt in Deutschland an, kann man einige faszinierende Fakten erkennen, die man wahrscheinlich nicht erwartet hätte. Anders als man häufig noch denken mag, werden Videospiele nämlich vor allem von einem älteren Publikum gespielt und die Anzahl älterer Spieler steigt zunehmend an. Wie man auf Games Hardware lesen kann, stellen die über 50-jährigen in Deutschland  mittlerweile die größte Gruppe der Menschen dar, die häufig oder gelegentlich Videospiele spielen. In Zahlen ausgedrückt handelt es sich dabei um 10 Millionen Menschen. Dies entspricht 29 Prozent aller Gamer. Insgesamt spielen nämlich 34 Millionen Deutsche. Das bedeutet auch, dass mittlerweile fast jeder zweite Deutsche gerne am PC, der Konsole oder mobil spielt. Das Durchschnittsalter liegt dabei bei 36,4 Jahren. So fragt man sich natürlich, warum Spiele in Deutschland vor allem auch bei Menschen im höheren Alter Anklang finden. Hierfür gibt es verschiedene Erklärungsansätze. 

Eine Erklärung findet man im Hinblick auf den iGaming-Sektor. Onlinecasinos haben in den letzten Jahren große Erfolge erzielen können, da Spieler die Möglichkeit bekamen, beliebte Casinospiele, vor allem aber große Klassiker wie Roulette oder Blackjack, ohne große Hürden, von der eigenen Couch aus spielen zu können. Ständig öffnen deshalb neue Anbieter ihre digitalen Pforten, um den stets wachsenden Markt bedienen zu können. Obwohl die große Auswahl schlussendlich vorteilhaft für Konsumenten ist, ist es jedoch schwieriger geworden, die Übersicht über all die Angebote zu behalten. Aus diesem Grund gibt es Vergleichsportale wie den Bonus Finder, die Casinos anhand ihrer Angebote und Willkommensgeschenke direkt miteinander vergleichen. Dabei ist es egal, ob man vom Desktop oder mit dem Smartphone online geht, da die besten Casinos meistens mobil optimiert sind oder auch ihre eigene App besitzen.

Mobile Optimierung und Apps liefern eine weitere Erklärung. Die meisten Menschen in den Mittdreißigern und höher befinden sich oft mitten in ihrer Karriere und fühlen sich daher häufig sehr ausgelastet. Das macht es schwieriger, Zeit für Videospiele am PC oder der Konsole zu schaffen, zumal neben dem Beruf auch noch weitere private Pflichten auf der Tagesordnung stehen. Mobile Spiele haben dabei geholfen, dieses Zeitproblem zu reduzieren. Auf dem Weg zur Arbeit, in der Pause oder auch für einige Minuten auf der heimischen Couch, kann man sehr flexibel die diversen Apps ausprobieren und so etwas entspannen. Anders als bei den meisten PC-Spielen muss hierfür nämlich nicht viel Zeit investiert werden. Die Auswahl ist dabei ebenfalls überwältigend. Seiten wie PC Welt stellen deshalb oft die besten oder beliebtesten Android-Spiele-Apps vor. Solche Übersichten mögen dann besonders hilfreich sein, wenn man keine Zeit für die Spielsuche aufwenden will, doch auch ohne Testberichte ist viel Zeit gespart, da die Downloads schnell gehen und man direkt loslegen kann.

Der Erfolg von Videospielen auf dem Massenmarkt ist dabei noch lange nicht abgeschlossen. Virtuelle Turniere, auch als E-Sport bekannt, profitieren von der größeren gesellschaftlichen Wahrnehmung und werden von immer mehr Menschen in allen Altersklassen geschaut. Setzen sich diese Trends weiterhin fort, so ist es möglich, dass Videospiele sich eines Tages zu einer Art Volkssport in Deutschland entwickeln. Schon jetzt hat der digitale Zeitvertreib auch die höheren Altersklassen erobert.

---

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sollen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige