Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Gesundheit Wie man Kleinkindern hilft, die Gegenstände verschluckt haben

Wie man Kleinkindern hilft, die Gegenstände verschluckt haben

Archivmeldung vom 22.06.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.06.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

So schnell können Eltern manchmal gar nicht reagieren, wie das Kleinkind einen Gegenstand schnappt, in den Mund steckt und verschluckt. Beginnt das Kind dann plötzlich zu husten und zu würgen, ist die Gefahr groß, dass der Gegenstand in Luft- oder Speiseröhre steckt - und schnelles Handeln ist gefragt.

Ist das Kind noch sehr klein, hält man es an den Beinen fest, so dass der Kopf nach unten hängt, erklärt Stefan Osche, Rettungsassistent und Referent für Erste Hilfe beim Deutschen Roten Kreuz, Berlin, im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Klopfen Sie dann mit der flachen Hand so lange zwischen die Schulterblätter, bis der Gegenstand herausfällt. Kleinkinder etwa ab einem Jahr legt man bäuchlings auf die Oberschenkel. Kopf und Arme des Kindes hängen nach unten. Auch jetzt mehrmals mit der flachen Hand auf den Rücken klopfen. Bleibt der Gegenstand trotzdem stecken, sofort den Rettungsdienst rufen.

Quelle: Pressemitteilung Baby und Familie

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte strand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige