Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Gesundheit Schüßler-Salze "putzen" den Körperfilter

Schüßler-Salze "putzen" den Körperfilter

Archivmeldung vom 13.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Schüßler-Salze (Tabletten)
Schüßler-Salze (Tabletten)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Keine Zelle im Körper grenzt direkt an die andere. Den winzigen Raum dazwischen füllt ein besonderes Gewebe, die Matrix. Sie ist ein Maschenwerk aus feinsten Fasern, das mit Wasser gefüllt ist und alle Stoffe im Körper filtert. So bekommen Zellen und Organe Nährstoffe und Energie, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Wenn sich der Filter zusetzt und die Entgiftungsfunktion stört, können Erkrankungen entstehen. Heilpraktiker Günther H. Heepen versucht in seiner Praxis als Heilpraktiker deshalb bei jeder Behandlung, die Funktion der Matrix mit Schüßler-Salzen, z. B. von DHU, zu verbessern. Sie können die Fließfunktion der Matrix durch die Ausschleusung von Stoffwechselrückständen und Giftstoffen gezielt verbessern.

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) hatte entdeckt, dass die Salze Nr. 6 Kalium sulfuricum, Nr. 8 Natrium chloratum und Nr. 10 Natrium sulfuricum dafür geeignet sind. Die Nr. 6 wird als Salz der Entschlackung bezeichnet. Es setzt im Organismus den passenden Reiz, um die Entgiftung anzukurbeln. Da fast alle chronischen Erkrankungen von Jahre alten Ablagerungen in der Matrix begleitet werden, setze ich die Nr. 6 als Basissalz bei allen alten oder nicht ausgeheilten Beschwerden ein. Die Nr. 8 ist das Salz des Flüssigkeitshaushaltes und hilft, den Wasserfluss im Gewebe zu regulieren. In der Matrix sind immerhin ca. 4 Liter Wasser gespeichert. Das Salz Nr. 10 bewirkt die Ausscheidung von Flüssigkeit über die Nieren und regt die Darmausscheidung an.

Empfehlung: 2-mal jährlich im Frühling und Herbst alle 3 Salze über 3 Wochen regelmäßig einnehmen. Jeweils 2 Tabletten Nr. 8 morgens, Nr. 10 mittags und Nr. 6 abends. Da es sich um homöopathische Aufbereitungen handelt, sollte man die Tabletten im Mund zergehen lassen. Mit dieser kleinen Kur hilft man seinen Zellen und Organen, fit zu bleiben und sich leistungsfähig zu fühlen.

Quelle: Weg zur Gesundheit Verlag GmbH (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte matsch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige