Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Gesundheit Trocknet Nagellack durch Föhnen schneller? Hilft Zahnpasta gegen Pickel?

Trocknet Nagellack durch Föhnen schneller? Hilft Zahnpasta gegen Pickel?

Archivmeldung vom 01.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Frauen, die sich auf die frisch lackierten Nägel pusten oder sogar ihren Fön darauf richten, wollen mit diesem Trick Zeit sparen. Doch das ist keine gute Idee, schreibt die "Apotheken Umschau".

Denn durch das Föhnen bleibt der Lack weich, das verringert die Haltbarkeit. Ein anderer beliebter Beauty-Tipp - die Gurkenmaske - funktioniert aber tatsächlich, sagt Chefredakteur Peter Kanzler: "Gurkenscheiben liefern in der Tat der Haut Feuchtigkeit und enthalten darüber hinaus wertvolles Vitamin C. Sie polstern einerseits kleine Fältchen auf, andererseits klingen Schwellungen schneller ab. Vor allem die Augenpartien wirken nach einer Gurkenbehandlung viel frischer."

Weniger gut für den Teint soll Schokolade sein. Sie verursacht angeblich Pickel:

"Das stimmt leider. Aber neben Schokolade können auch andere Lebensmittel mit vielen Kohlenhydraten, zum Beispiel Weißbrot oder auch Nudeln, Akne verschlechtern. Das gilt übrigens auch bei Übergewicht, Nikotingenuss und viel Stress."

Gegen Pickel hilft Zahnpasta, zumindest behaupten das einige. Doch diesem Gerücht schenkt man besser keinen Glauben:

"Also, das stimmt nicht. Eher das Gegenteil ist der Fall: Zahnpasta enthält meist Fluor, dadurch können sich Pickel sogar noch mehr entzünden. Besser geeignet sind Abdeckstifte mit Wirkstoffen wie Salizil- und Milchsäure. Oder Sie üben sich in Geduld - nach zwei, drei Tagen ist der störende Pickel meist verschwunden."

Wer raue Haut am Ellenbogen hat, dem hilft ein anderer Tipp aus der "Apotheken Umschau": Einfach die Haut mit Zitronensaft einreiben. Die Fruchtsäure weicht die Hornhaut auf und raue Stellen lassen sich leichter entfernen. Hinterher sollte man das Nachcremen nicht vergessen.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte divers in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige