Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Finanzen Geschäftsmodell Homestudio - Expertin erklärt, wann sich der Schritt zum Kosmetikstudio zu Hause lohnt und welche Vorteile es gibt

Geschäftsmodell Homestudio - Expertin erklärt, wann sich der Schritt zum Kosmetikstudio zu Hause lohnt und welche Vorteile es gibt

Archivmeldung vom 21.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Banu Suntharalingam Bild: Beautyholic Fotograf: Beautyholic
Banu Suntharalingam Bild: Beautyholic Fotograf: Beautyholic

Um seiner Haut etwas Gutes zu tun, ist es durchaus möglich, ein Homestudio aufzusuchen, anstatt in ein stark besuchtes Kosmetikstudio zu gehen. Denn alle Kosmetikbehandlungen können mittlerweile auch in einem Homestudio durchgeführt werden - das bietet für Kosmetikerinnen eine attraktive Alternative und auch Kunden und Kundinnen profitieren von einer entspannten Atmosphäre ohne Laufkundschaft.

"Das finanzielle Risiko ist bei einem Homestudio um ein Vielfaches geringer. Überschaubare Investitionskosten machen die Dienstleistung vor allem für Neugründer interessant", erklärt Banu Suntharalingam, Expertin für Marketing und Positionierung in der Beauty-Branche. In folgendem Gastbeitrag verrät sie, welche Chancen das Homestudio bietet.

Mit dem Kosmetikstudio von Zuhause durchstarten: Welche Barrieren fallen weg?

Immer mehr Menschen möchten sich mit einem Kosmetikstudio selbstständig machen, doch viele scheuen die Einstiegsbarrieren, die mit hohen Kosten verbunden sein können. Bei einem Homestudio fallen viele dieser Kosten aber weg, denn alles, was Gründer brauchen, ist eine Schulung und eine Räumlichkeit.

Durch diese Einfachheit eröffnen immer mehr Menschen ein Kosmetikstudio im eigenen Zuhause - als Homestudio "Teilweise sind diese Kosmetikerinnen alleinerziehend und arbeiten ohne Mitarbeiter. Dadurch können sie von Zuhause aus hohe Umsätze erwirtschaften, mit geringen Fixkosten."

Welche Vorteile hat ein Homestudio gegenüber einem Ladenlokal?

Im eigenen Zuhause mit einem Homestudio zu starten, hat viele Vorteile für ambitionierte Gründer. Wer ein Ladenlokal anmietet, muss sich oft auf eine bestimmte Mietdauer festlegen. "Da kann schon einmal eine finanzielle Belastung für die nächsten zwei oder sogar fünf Jahre auf Gründer zukommen. Durch eine Gründung in den eigenen vier Wänden sinkt das Risiko stark", sagt die Expertin.

Ein weiterer Vorteil liegt in der ständigen Erreichbarkeit. Weil es keine festen Öffnungszeiten gibt, können die Termine individuell an den Tagesablauf angepasst werden - davon profitieren besonders Dienstleisterinnen in der Kosmetikbranche, die Familie und Karriere verbinden wollen. "Ein Homestudio ermöglicht es Startern, nebenberuflich anzufangen und sich einen Kundenstamm aufzubauen, ohne großes Risiko. Wirft das Studio dann mehr ab als der Hauptberuf, stellen viele auf Vollzeit um. Auch die unproduktive Zeit für Hin- und Rückfahrten entfällt natürlich."

Durch die geringen Investitionskosten ist die Gewinnmarge höher. Wer extra ein Ladenlokal anmietet, muss oft auch mit hohen Renovierungskosten rechnen. Dazu kommen dann noch Kosten für die Außenwerbung, wie Schaufensterdekoration, Plakatierung, Kundenstopper und vieles mehr. Ein Ladenlokal herzurichten und bekannt zu machen, kann sehr teuer werden. Durch die Einsparungen, die ein Homestudio ermöglicht, bleibt mehr Kapital übrig, um in weitere Schulungen und Geräte zu investieren und natürlich in zielgerichtete Werbung, die auch Kunden bringt. So können sich viele ein festes Standbein aufbauen.

Mögliche Gefahren bei der Eröffnung eines kosmetischen Homestudios

"Viele Neueinsteiger erkennen nicht, wie wichtig es gerade am Anfang ist, gezielt Werbung einzusetzen", weiß Banu Suntharalingam. "Der große Vorteil eines Ladenlokals in exponierter Lage ist die Laufkundschaft. Diese entfällt bei einem Homestudio, aber eine gute Lage ist natürlich auch entsprechend teuer. Diesen Nachteil müssen die Betreiber eines Homestudios ausgleichen."

Nach Einschätzung der Expertin sollte hier niemand am falschen Ende sparen. "Wenn ein Kosmetikstudio kontinuierlich wachsen soll, gehört das Marketing auf jeden Fall in Profi-Hände. Wer beim Start wertvolles Potenzial verschenkt, hat es später schwer bei der Neukundengewinnung."

Banu Suntharalingam ist Gründerin und Geschäftsführerin von Beautyholic. Gemeinsam mit ihrem Team hilft sie selbstständigen Kosmetikerinnen und Inhaberinnen von Kosmetikstudios zum geschäftlichen Erfolg. Dabei hat sie sich auf die Kundengewinnung spezialisiert. Weitere Informationen unter: https://beautyholic.de/

Quelle: Beautyholic (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krung in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige