Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Finanzen Fünf Tipps, mit denen sich täglich Geld sparen lässt

Fünf Tipps, mit denen sich täglich Geld sparen lässt

Archivmeldung vom 26.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

Image by Andreas Breitling from Pixabay

Auf dem Konto herrscht gähnende Leere? Das geht gerade zum Monatsende vielen Menschen so. Wir haben fünf Tipps zusammengestellt, die sich ganz einfach im Alltag anwenden lassen. Von dem gesparten Geld kann man sich dann etwas gönnen, was sonst vielleicht nicht möglich wäre.

Nicht mit leerem Magen einkaufen

Wer hungrig einkauft, kauft meistens mehr, als er eigentlich benötigt. Oft befinden sich dann auch zu teure Produkte und zu viele Süßigkeiten und Fertigprodukte im Einkaufswagen. Wer dagegen satt einkauft, kann rationaler denken und so den Wagen mit den Sachen füllen, aus denen sich günstige, sättigende und leckere Mahlzeiten zubereiten lassen.

Mahlzeiten wochenweise planen

Ein Essensplan sorgt dafür, dass bereits am Anfang der Woche klar ist, was in den nächsten sieben Tagen zum Kochen benötigt wird. So reicht ein großer Wocheneinkauf aus. Das hat im Vergleich zum täglichen Einkaufen den Vorteil, dass weniger unnötige Produkte gekauft werden. Außerdem spart ein Essensplan auch noch Zeit, denn es muss nicht ständig noch schnell etwas besorgt werden, was nicht im Kühlschrank vorhanden ist.

Auf E-Zigaretten umsteigen

Raucher geben monatlich viel Geld für Zigaretten aus. Natürlich wäre es die beste Lösung, ganz mit dem Rauchen aufzuhören, aber das gelingt leider nicht so einfach. Mittlerweile werden elektronischen Zigaretten immer beliebter. Das hat gute Gründe, denn beim „Dampfen“ werden nicht nur weniger Schadstoffe eingeatmet, es ist langfristig auch günstiger.

Heizkosten senken durch richtiges Lüften

Niemand möchte im Winter frieren. Um die Heizkosten zu senken, sollte richtig gelüftet werden. Wer im Winter das Fenster mit der Kippfunktion öffnet, lässt viel wertvolle Wärme entweichen. Besser ist das sogenannte Stoßlüften: Ein paarmal am Tag mindestens zwei Fenster für wenige Minuten vollständig öffnen und so Durchzug erzeugen. Die Luft in der Wohnung wird so fast vollständig ausgetauscht, und frischer Sauerstoff ist verfügbar. Während der kurzen Zeit kühlen die Wände nicht aus, sodass es nach dem Schließen der Fenster schnell wieder angenehm warm wird.

Anschaffungen nicht aus dem Bauch heraus machen

Egal ob ein neues Fahrrad, ein Fernseher oder der dringend benötigte neue Staubsauger: Alle Anschaffungen sollten gut überlegt werden. Man darf ruhig ein paar Tage darüber nachdenken, ob der Kauf einen wirklich glücklich macht, oder ob man lieber darauf verzichtet. Ist die Anschaffung dann beschlossen, sollte man die Preise bei verschiedenen Anbietern vergleichen und Testberichte von "echten" Käufern lesen. Dadurch kann verhindert werden, ein Produkt zu kaufen, mit dem man später nicht zufrieden ist, oder für das mehr Geld als nötig ausgegeben wurde.

Wer diese fünf Tipps beachtest, wird schnell merken, dass am Ende des Monats vielleicht etwas mehr Geld als sonst übrig bleibt - das kann man zum Beispiel gut für einen exklusiven Urlaub, größere Anschaffungen oder andere Unternehmungen, die Spaß machen, zurückgelegt bzw. verwendet werden!

---

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige