Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Finanzen Immobilienrente: den richtigen Anbieter finden

Immobilienrente: den richtigen Anbieter finden

Archivmeldung vom 24.01.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.01.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Geldanlage, Haus
Geldanlage, Haus

Bild:pixabay

Wer sich für eine Immobilienrente entscheidet, kann in der eigenen Immobilie wohnen bleiben und gleichzeitig Geld daraus ziehen. Viele Menschen nutzen das zusätzliche Einkommen, um sich Lebensträume zu erfüllen, im Alltag größere Spielräume zu haben oder die Kinder finanziell zu unterstützen. Die Idee ist verlockend, doch der Anbieter sollte sorgsam ausgewählt werden, sagt Immorente.de.

"In unseren Beratungsgesprächen erleben wir häufig verunsicherte Menschen, die nicht wissen, wem sie vertrauen können", berichtet Dr. Georg F. Doll. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der WIR WohnImmobilienRente GmbH, die das Portal Immorente.de betreibt. Das Unternehmen bietet selbst Immobilienrenten für Menschen ab 65 Jahren an. Anders als andere Anbieter berät Immorente.de dabei zu allen Modellen der Immobilienrente - also zum Teilverkauf, der Leibrente, der Umkehrhypothek und zum Verkauf der Immobilie gleichermaßen.

"Wenn ein Unternehmen nur eine einzige Form der Immobilienverrentung im Sortiment hat, dann wird es natürlich versuchen, die Kundinnen und Kunden genau davon zu überzeugen", sagt Georg F. Doll. "Aber Immobilienrente funktioniert nicht nach dem Motto ,One size fits all'. Beispielsweise sind Menschen, die alleiniger Eigentümer ihrer Immobilie bleiben möchten, mit der Umkehrhypothek tendenziell besser beraten. Je nach Alter kann die Leibrente lukrativer sein als der Teilverkauf. Oder es stellt sich bei genauerem Hinsehen doch heraus, dass ein Verkauf die bessere Option ist. Wir empfehlen deswegen, alle Möglichkeiten genau zu prüfen, bevor man einen Vertrag unterschreibt. Auf keinen Fall sollte man sich zu etwas überreden lassen. Schließlich ist die Entscheidung für eine Immobilienrente ein weitreichender Schritt."

Fair und transparent

Entsprechend wichtig ist die Kompetenz der Beraterinnen und Berater. "Wer nur Standardantworten erhält, sollte stutzig werden", weiß Georg F. Doll. "Zu einer guten Beratung gehört mehr, als die gängigen Verkaufsargumente aufzuzählen. Deshalb verfügen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alle über langjährige Erfahrung in der Finanz- und Immobilienbranche. Sie können sich gut in die Lage der Kundinnen und Kunden einfühlen und beraten fair und transparent."

Wer ein Gefühl dafür entwickeln möchte, welche Art der Immobilienrente infrage kommt, kann online unter www.immorente.de verschiedene Produkte vergleichen und Beispielrechnungen anstellen.

Quelle: WIR WohnImmobilienRente GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mild in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige