Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Ernährung Richtig verpackt einfrieren

Richtig verpackt einfrieren

Archivmeldung vom 24.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: m.mieske / pixelio.de
Bild: m.mieske / pixelio.de

Damit gefrorene Lebensmittel nicht austrocknen, sollte die Verpackung luft- und feuchtigkeitsdicht sein und darf nicht reißen. "Verwenden Sie nur Verpackungen, die im Handel als ,gefriergeeignet' angeboten werden", rät die Ernährungsexpertin Gabriele Kaufmann vom aid Infodienst in Bonn im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber".

"Frühstücksbeutel, Zellophan, Müllbeutel und handelsübliche Joghurtbecher eignen sich nicht." Gemüse und Obst nicht in Alufolie verpacken, Salz und Säure greifen das Material an. Tipp: Streichen Sie überschüssige Luft aus dem befüllten Beutel, sodass die Folie eng anliegt. So ist das Gefriergut vor dem Austrocknen geschützt.

Quelle: Wort und Bild - Senioren Ratgeber (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fibel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen