Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks IT/Computer Immer mehr Unternehmen nutzen TikTok zur Personalgewinnung: 5 Gründe, warum auch Kliniken auf diese Plattform setzen sollten

Immer mehr Unternehmen nutzen TikTok zur Personalgewinnung: 5 Gründe, warum auch Kliniken auf diese Plattform setzen sollten

Archivmeldung vom 13.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
TIGA Recruiting Bild: Martin Recht Fotograf: Martin Recht
TIGA Recruiting Bild: Martin Recht Fotograf: Martin Recht

Während Facebook und Instagram schon zum neuen Standard in der Personalgewinnung gehören, gilt TikTok noch immer als Newcomer. Immer mehr Personaler erkennen jetzt das Potenzial hinter der Plattform - und schalten ihre Stellenausschreibungen nicht mehr nur auf Jobportalen, sondern auch auf TikTok.

"TikTok eignet sich vor allem zum Umwerben junger Fachkräfte. Je kreativer Kliniken jetzt mit der Bewerbersuche umgehen, desto eher werden sie auch von potenziellen Bewerbern wahrgenommen - ganz nebenbei wird dadurch auch die Arbeitgebermarke gestärkt", sagt Martin Recht. Er ist Geschäftsführer von TIGA Recruiting und unterstützt Kliniken in ganz Deutschland bei der Fachkräftegewinnung.

Gerne nennt er in diesem exklusiven Artikel fünf Gründe, warum Kliniken ihre ursprünglichen Methoden überdenken und auf TikTok-Recruiting setzen sollten.

1. Snackable Content

Seit seiner Gründung im Jahr 2017 hat sich TikTok zu einem der führenden sozialen Netzwerke entwickelt. Mehr als eine Milliarde Menschen weltweit nutzen die App aktiv. In Anbetracht dessen können es sich Personaler inzwischen kaum mehr leisten, auf TikTok zu verzichten - vor allem dann nicht, wenn sie ein jüngeres Publikum erreichen möchten. Insbesondere, wenn es um snackable Content - also um leicht konsumierbare Inhalte für zwischendurch - geht, hat TikTok die Nase vorn: In Sachen Bildung, Unterhaltung und Onlinemarketing ist TikTok weltweit zur ersten Anlaufstelle geworden. Viel Potenzial hat die Plattform auch deshalb, weil die Nutzerschaft immer älter wird. Unternehmen können mit TikTok also nicht nur Kinder und Jugendliche der Generation Z, sondern auch geschäftsfähige Personengruppen erreichen.

2. Native Advertising

TikTok ist die Nummer eins im Native Advertising. Das bedeutet, dass sich die Werbeanzeigen kaum von organischen Beiträgen unterscheiden, weil sie perfekt im Feed eingebettet sind. Dadurch gewinnen Kliniken die Aufmerksamkeit des Nutzers, ohne dass dieser die Werbung als störend empfindet.

3. Psychologische Trigger

TikTok wurde so gestaltet, dass es seine Nutzer in den Bann zieht - und hat daher ein sehr hohes Suchtpotenzial. Zahlreiche psychologische Trigger machen Lust auf mehr. Dank des durchdachten Algorithmus können Kliniken außerdem genau die Nutzer ansprechen, die sie erreichen möchte. Im Vergleich zu anderen Plattformen bietet TikTok extrem hohe Reichweiten zu geringen Kosten. Dank ihres Kurzvideoformats sind die Werbeanzeigen äußerst effektiv. Ein weiterer Vorteil: Im Vergleich zu anderen Plattformen wie Facebook, Instagram und Co. müssen Videos auf TikTok nicht perfekt sein. Personality und Natürlichkeit stehen hier im Fokus.

4. Exklusive Nutzerschaft

Jeder Dritte TikTok-Nutzer ist auf keiner anderen Social-Media-Plattform angemeldet. Das bedeutet, dass Personaler über TikTok auch Bewerber erreichen können, die nur dort aktiv sind. Zudem können Inhalte schnell und zuverlässig an die Zielgruppe herangetragen werden.

5. Positive Nutzererfahrung

Normalerweise fühlen sich Nutzer von Werbung gestört. Auf Facebook, Instagram und Co. werden regelmäßig negative Kommentare unter Werbeanzeigen gepostet. Auf TikTok ist das nicht der Fall, solange die Werbeanzeigen relevant, leicht verständlich und ansprechend gestaltet sind - natürlich unter Beachtung der Werberichtlinien. Diese Ads werden gerne von Nutzern aufgenommen - und lassen sich daher optimal für eine positive Nutzererfahrung verwenden. Dennoch sollten Kliniken sich zwingend mit den Kommentaren der User beschäftigen und das Nutzerfeedback für etwaige Verbesserungen nutzen.

Martin Recht ist Geschäftsführer von TIGA Recruiting. Als einer der Köpfe des Unternehmens arbeitet er an langfristigen Lösungen für Kliniken. TIGA Recruiting konzentriert sich mit seinem Angebot ganz auf die Mitarbeitergewinnung für Krankenhäuser. Es sind kleine und große Krankenhäuser und auch namhafte Universitätskliniken unter den Kunden des Unternehmens. Das Team legt Wert darauf, immer nah am Geschehen zu sein. Man spricht mit den Leuten vor Ort, um ihre Sorgen und Nöte zu verstehen. Weitere Informationen unter: https://www.tigamedia.de/

Quelle: Martin Recht (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte puebla in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige