Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein Orientierung im Versicherungs-Dschungel: So bekommen Unternehmer den Kopf frei für die wichtigen Dinge

Orientierung im Versicherungs-Dschungel: So bekommen Unternehmer den Kopf frei für die wichtigen Dinge

Archivmeldung vom 22.07.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.07.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Orientierung im Versicherungs-Dschungel - so bekommen Unternehmer den Kopf frei für die wichtigen Dinge
Orientierung im Versicherungs-Dschungel - so bekommen Unternehmer den Kopf frei für die wichtigen Dinge

Bildrechte: mauritius images / Westend61 / D Fotograf: Westend61 / Daniel Ingold

Ganz gleich, in welcher Branche man ein Unternehmen hat oder gerade dabei ist, das Geschäft aufzubauen, jeden Tag arbeitet man hart für den Erfolg. Da bleibt häufig nur wenig Zeit, um sich mit dem Thema Versicherungen zu beschäftigen. Und das, obwohl gerade für kleinere Unternehmen ein leistungsstarker Schutz existenzsichernd sein kann. Die Experten der Deutschen Vermögensberatung erklären, warum das so ist und welche Versicherungen vor allem für kleinere Unternehmen quasi unverzichtbar sind.

Richtig absichern: Aufgrund der Komplexität erscheint es häufig wie ein Klotz am Bein, sich mit der Frage nach der "richtigen Absicherung" auseinanderzusetzen. Dabei kann es in Unternehmen an den unterschiedlichsten Stellen zu Schäden kommen, die ohne die korrekte Versicherung fatale Folgen haben können - seien es nun Schäden in den eigenen Verkaufsräumen, in der Produktion oder beim Transport von Waren. Schnell können ganze Existenzen gefährdet werden, nicht nur die des Unternehmens, sondern auch die der Besitzerinnen und Besitzer und der Angestellten. Deshalb liegt es in der unternehmerischen Verantwortung der Geschäftsführung vorzusorgen, um etwaige Schäden möglichst gering zu halten.

Auf Nummer sicher gehen: Welche Versicherung für ein Unternehmen relevant ist und welche nicht, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Die folgenden Beispiele allerdings sind für fast jedes Unternehmen empfehlenswert.

  • Betriebshaftpflichtversicherung: Wo Menschen arbeiten, da geschehen auch mal Fehler. Eine optimal zugeschnittene Betriebshaftpflichtversicherung schützt deshalb das Unternehmen bei Personen- und Sachschäden, die durch die Tätigkeiten des Unternehmens und seinen Mitarbeitern bei einem Dritten entstehen können. Die Betriebshaftpflicht hilft im Übrigen auch dabei, etwaige unberechtigte Schadensansprüche an das Unternehmen abzuwehren.
  • Sach-Inhaltsversicherung: Die Geschäftsausstattung, sei es nun die Betriebseinrichtung, die Waren oder Vorräte, gehören zur Grundlage jedes Unternehmens. Die Folgen, wenn hier etwas beschädigt oder zerstört wird, will man sich gar nicht ausmalen. Mit einer Sach-Inhaltsversicherung sorgt man für die nötige Absicherung, um im Ernstfall die Geschäfte so schnell wie möglich wieder aufnehmen zu können.
  • Cyber-Service-Versicherung: Nicht nur Privatpersonen, auch Unternehmen, selbst kleine und/oder mittelständische sind permanent der Gefahr von Cyber-Angriffen ausgesetzt. Mit der passenden Absicherung kann man sich sowohl präventiv schützen als auch für den Fall der Fälle absichern.

Individuelle Lösungen: Vor allem für kleinere und mittlere Unternehmen ist der optimale Versicherungsschutz ein komplexes Thema. Deshalb ist es wichtig, sich von einem Profi, zum Beispiel einem Vermögensberater, beraten zu lassen. Ein Vermögensberater kann sicherstellen, dass man weder über- noch unterversichert ist. Außerdem behält er im Auge, ob die jeweiligen Versicherungen noch ideal auf das Unternehmen zugeschnitten sind. Für viele Unternehmen sind Paketversicherungen interessant. Sie bieten einen Rundumschutz und einen Ansprechpartner für alle Fälle. Sowohl bei Fragen zum Vertrag, laufenden Änderungen als auch bei der Schadensabwicklung steht er dem Unternehmen zur Seite.

Quelle: DVAG Deutsche Vermögensberatung AG (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte riegel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige