Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein Relaxen an der Reling

Relaxen an der Reling

Archivmeldung vom 17.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Bernadette Schilder / PIXELIO
Bild: Bernadette Schilder / PIXELIO

Am Meer kann man wunderbar Urlaub machen. Und immer mehr Leute verbringen ihre Ferien sogar auf dem Wasser, zum Beispiel auf einem Kreuzfahrtschiff. Über eine Million Deutsche waren das allein im letzten Jahr.

Wie es zu diesem Seereise-Boom kommt, dazu Peter Kanzler, Chefredakteur der "Apotheken Umschau":

"Das Angebot an Kreuzfahrten hat stark zugenommen, es gibt eine Vielzahl von großen modernen Schiffen. Und dieses Überangebot hat dazu geführt, dass die Preise auch gesunken sind. Mittlerweile gibt es sogar einwöchige Mittelmeer-Kreuzfahrten inklusive Vollpension bereits ab 500 Euro pro Person. Da ist es verständlich, dass immer mehr Menschen sich für dieses Urlaubs-Angebot interessieren."

Gerade für Kreuzfahrt-Neulinge ist es empfehlenswert, vor der Buchung folgende Fragen zu klären:

"Ganz wichtig: Ist die Bordsprache Englisch oder Deutsch? Sicher, Deutsch ist für viele dann einfacher. Fragen Sie auch nach, ob es einen Dresscode gibt oder ob man den Anzug und das Abendkleid zu Hause lassen kann. Und erkundigen Sie sich auch, ob das Trinkgeld im Preis enthalten ist. Darüber hinaus sind manche Angebote an Bord kostenlos oder eben auch nicht! Zum Beispiel bei den Wellness-Einrichtungen, darf man die kostenlos benutzen oder nicht? Das ist sicher eine wichtige Frage, die ist auch im Vorfeld abzuklären."

Eine Seefahrt die ist lustig - zumindest wenn man dabei nicht seekrank wird. Am besten, man testet das vorher schon einmal aus:

"Wenn man sich es leisten kann, bietet sich ein zweitägiger Schnupper-Törn auf der Nord- oder Ostsee an. Wenn das nicht möglich ist, dann sollte man bei der Buchung der Kabine darauf achten, dass die Kabine möglichst tief und in der Mitte des Schiffs ist. Dort ist der Seegang am wenigsten zu spüren. Und sollte wirklich einmal einem schlecht werden, gibt es sehr gute Mittel in der Apotheke, auch in der Bord-Apotheke eines Schiffs."

Für alle Seereisenden gibt es in der "Apotheken Umschau" ein Kreuzfahrt-ABC. Kleine Kostprobe: Backbord bedeutet die linke Seite des Schiffs, in Fahrtrichtung betrachtet. Steuerbord ist dann natürlich die rechte Seite des Schiffs.

Quelle: Wort und Bild "Apotheken Umschau"

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte august in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige