Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein Pannenfrei in den Urlaub mit der richtigen Vorbereitung fürs Auto

Pannenfrei in den Urlaub mit der richtigen Vorbereitung fürs Auto

Archivmeldung vom 03.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: GTÜ  / pixelio.de
Bild: GTÜ / pixelio.de

Die schönsten Tage des Jahres rücken näher. Damit es aber eine entspannte Autourlaubsfahrt wird und nicht mit einer Panne am Straßenrand endet, sollte man einige Vorbereitungen treffen, rät Vincenzo Lucà von TÜV SÜD und empfiehlt erstmal einen Rundgang ums Auto: Bevor es richtig losgeht sollte man sich 10 bis 15 Minuten Zeit nehmen, um das Auto mal schnell durchzuchecken.

Ganz wichtig dabei, klar, die Lichter. Funktionieren müssen neben den Scheinwerfern auch die Seitenblinker und die Bremslichter. Flüssigkeiten sollte man checken, also Öl, Kühl- und Waschwasser, gegebenenfalls nachfüllen. Und wenn man gerade dabei ist, die Scheibenwischer sollten auch mal einen kleinen Blick bekommen.

Aber das ist nicht das Einzige, worum man sich vor der Fahrt in den Urlaub unbedingt kümmern sollte:

Einer der wichtigsten Punkte sind die Reifen. Die haben besonders zu kämpfen mit der höheren Belastung, höhere Geschwindigkeiten, höhere Beladung. Deswegen muss der Reifendruck erhöht werden. Den richtigen Wert findet man im Bordbuch, da kann man nachschauen. Wenn man an seinem Bestimmungsort angekommen ist, sollte dieser allerdings wieder auf den Normalwert angepasst werden.

Um kleineren Nervereien im Urlaub aus dem Weg zu gehen, sollte man von zu Hause das eine oder andere mitnehmen:

Es macht durchaus Sinn, sich Ersatzlampen mitzunehmen, gerade dann, wenn die etwas spezieller sind wie beispielsweise eine H11- Lampe. Die bekommt man im Ausland manchmal nicht. Auch wer ein spezielleres Motoröl benötigt, kann sich eine Reservedose in den Kofferraum legen. Und was ab 1.Juli in Deutschland vorgeschrieben ist, das sind Warnwesten. Die sind schon seit vielen Jahren in anderen europäischen Ländern Vorschrift, also nicht vergessen.

Hat man alle Tipps befolgt, kann es losgehen in den wohlverdienten und pannenfreien Urlaub.

Quelle: TÜV SÜD AG (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte errang in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige