Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zeitung: Insider beweisen bei Aktien-Transaktionen gutes Timing

Zeitung: Insider beweisen bei Aktien-Transaktionen gutes Timing

Archivmeldung vom 12.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: birgitH / pixelio.de
Bild: birgitH / pixelio.de

Deutschlands Vorstände und Aufsichtsräte beweisen bei Transaktionen mit Aktien ihrer eigenen Unternehmen ein gutes Timing: Wie das "Handelsblatt" berichtet, haben sich die von Insidern gekauften Aktien im Jahr 2014 deutlich besser entwickelt als die Aktien aus Insiderverkäufen.

Die Insider haben also günstig gekauft und rechtzeitig verkauft. So stiegen die Aktien von Insiderkäufen vom Tag, an dem der Kauf veröffentlicht wurde, bis zum Jahresende um durchschnittlich 10,6 Prozent, schreibt das "Handelsblatt". Die Aktien von Insiderverkäufen seien dagegen danach um 19,8 Prozent absackt. Dies zeige eine Auswertung, die das Aachener Forschungsinstitut für Asset Management (Fifam) und das Commerzbank Wealth Management erstellt haben.

Insgesamt kauften die Unternehmenslenker laut "Handelsblatt" Aktien für mehr als 150 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte das Kaufvolumen demnach nur bei 137 Millionen Euro gelegen. Die Verkäufe seien von 542 Millionen auf 883 Millionen Euro angezogen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte granit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige