Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Commerzbank will von Filialschließungen anderer Banken profitieren

Commerzbank will von Filialschließungen anderer Banken profitieren

Archivmeldung vom 11.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Commerzbank Aktiengesellschaft Logo
Commerzbank Aktiengesellschaft Logo

Die Commerzbank will von Filialschließungen anderer Banken profitieren. "Wenn andere Banken ihre Erreichbarkeit regional zurückfahren, stehen wir deren Kunden mit unseren Filialen gern zur Verfügung", sagte der Bereichsvorstand Privatkunden, Michael Mandel in einem Interview mit "Handelsblatt Live", der digitalen Tageszeitung.

Der Rückzug anderer Banken aus der Fläche könne der Commerzbank bei ihrem Wachstumskurs helfen. "Wir können uns vorstellen, an den entsprechenden Standorten unsere Marketingaktivitäten auszuweiten", sagte er. Für das eigene Haus schloss er eine Rückzugstrategie aus.

"Jede Filiale, die wir schließen, kostet uns Erträge", so Mandel. Mit den Entwicklungen im Privatkundengeschäft zeigte er sich zufrieden. Bis Ende Oktober habe die Bank mehr als 200.000 Konten dazugewonnen. Und seit die Commerzbank unterschiedliche Depotvarianten anbiete, tue sich auch da etwas. "Wir gewinnen neue Assets", sagte Mandel.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte metro in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen