Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Tag der Einheit für Mehrheit der Deutschen kein Anlass zum Feiern

Tag der Einheit für Mehrheit der Deutschen kein Anlass zum Feiern

Archivmeldung vom 28.09.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.09.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Eine große Mehrheit der Bundesbürger meint, dass der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober kein Anlass zum Feiern ist, wünscht aber, dass er weiter arbeitsfrei bleibt. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Hamburger Magazins stern.

Auf die Frage, ob der Tag der Deutschen Einheit für sie persönlich ein Anlass zu feiern sei, antworteten zwei Drittel der Befragten (68 Prozent) mit "Nein", ein knappes Drittel (31 Prozent) bejahte dies. Eine Abschaffung des arbeitsfreien Tages stößt jedoch auf breite Ablehnung. 80 Prozent erklärten, der 3. Oktober, der in diesem Jahr in Kiel begangen wird, solle weiter arbeitsfrei bleiben. Nur 17 Prozent treten dafür ein, dass am Tag der Einheit wieder gearbeitet wird.

Datenbasis: 1005 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger am 21. und 22. September. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte. An 100 Prozent fehlende Angaben: "Weiß nicht". Auftraggeber: stern. Quelle: Forsa.

Quelle: Pressemitteilung stern, G+J

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ratlos in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige