Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Viele Ungereimtheiten bei Ermittlungen zum Alkoholtod von Lübecker Schülern

Viele Ungereimtheiten bei Ermittlungen zum Alkoholtod von Lübecker Schülern

Archivmeldung vom 24.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Im Fall der drei Lübecker Schüler, die auf einer Klassenfahrt in die Türkei an vergiftetem Wodka gestorben sind, gibt es neue Ungereimtheiten. Das berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner neuen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe.

So hätten die Ermittler in den Zimmern der Schüler keine Flaschen der Lieferanten gefunden, die wenige Tage später verhaftet wurden. Rätselhaft sei zudem, wieso außer den sieben Schülern, von denen vier überlebt haben, kein anderer Hotelgast gesundheitliche Probleme hatte. Auch die Analyseergebnisse der sichergestellten Flaschen  sind nach Recherchen des stern widersprüchlich. Eine erste Analyse hatte keine Spuren des giftigen Methanols ergeben, eine zweite hingegen wies Methanol in tödlicher Konzentration auf.

Die Schüler hatten sich Ende März mit Alkohol vergiftet. Nach Angaben von Tourismusexperten und Hoteliers ist in den Touristenregionen der Türkei gefälschter Alkohol in großen Mengen im Umlauf. Grund seien Steuern bis zu 80 Prozent für Hochprozentiges und der Preiskampf. Vor allem Wodka und Raki gelten als besonders gefährlich, weil das Methanol nicht herauszuschmecken ist. Deutschlands größter Türkei-Reisen-Veranstalter, Vural Öger, warnte daher im stern: "Trinken Sie in Billig-Anlagen derzeit keinen Wodka!"

Den vier überlebenden Schülern aus Lübeck geht es nach Angaben des Magazins inzwischen gut. Sie gehen bereits wieder zur Schule. Gegen den begleitenden Lehrer prüft die Lübecker Staatsanwaltschaft Ermittlungen. Der stern berichtet zudem, dass das Arbeitsamt Lübeck in mindestens einem Fall die Teilnahme an der Klassenfahrt bezuschusst hat.

Quelle: stern

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wiese in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige