Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Österreich Schüler aus Halle von Lawine erfasst

Österreich Schüler aus Halle von Lawine erfasst

Freigeschaltet am 09.01.2019 um 17:57 durch Andre Ott
Lawine (Symbolbild)
Lawine (Symbolbild)

Foto: Scientif38
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Am Großvenediger in Österreich sind am Mittwochmorgen sechs Jugendliche des Elisabeth-Gymnasiums in Halle auf einer Piste von einer Lawine erfasst worden. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Ein Mädchen wurde leicht verletzt, wie die Landespolizeidirektion in Salzburg der MZ am Abend bestätigte. Die anderen Schüler konnten unverletzt geborgen werden.

Das Schneebrett hatte sich gegen 11 Uhr in knapp 1.980 Metern nahe der Bergstation der Wildkogelbahnen gelöst. Die Lawine schoss durch einen Graben und verschüttete einen Teil der blauen Piste, auf der sich die Gruppe befand. Die Jugendlichen gehören zur elften Klasse und befinden sich im Skilager. Sechs Jugendliche wurden von der Lawine erfasst.

Zwei wurden komplett verschüttet, zwei teilweise. Zwei weitere wurden durch die Wucht der Schneemassen über den Pistenrand geschleudert. Nachkommende Skifahrer und andere Mitglieder der Schülergruppe waren laut Alpinpolizei sofort zur Stelle und gruben die jungen Wintersportler aus. Das verletzte Mädchen muss die Nacht im Krankenhaus bleiben. Die Jugendlichen wurden vom Roten Kreuz betreut und zunächst ins Krankenhaus nach Mittersill gebracht.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige